Österreichischer Tuner treibt den Ingolstädter auf über 300 km/h

Wer einen Audi TT RS sein Eigen nennt und mehr Leistung benötigt, kann getrost auch mal über die Grenze schauen. Im österreichischen Lustenau haucht die Firma O.CT dem Ingolstädter eine Extraportion Power ein.

Extra-Kick auf 420 PS
Den 2,5-Liter-TFSI Motor bringen die Vorarlberger in der stärksten Ausbaustufe von 340 auf 420 PS. Das Drehmoment des Fünfzylinder-Turbos steigt von 450 auf 570 Newtonmeter. Erreicht wird der Powerzuwachs über eine neue Edelstahl-Abgasanlage mit Klappensteuerung, ein Ladeluftkühler-Kit, Renn-Katalysatoren und eine Neuprogrammierung der Fahrzeugelektronik. Rund 8.000 Euro sind insgesamt dafür zu berappen – ohne Einbau.

Theoretisch über 300 km/h schnell
Die von Audi serienmäßig installierte Limitierung der Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h verschiebt O.CT im Zug der Leistungssteigerung auf 285 km/h. Nach Firmenangaben würde der getunte TT RS locker über 300 rennen. Dies lässt der Tuner aber aus Sicherheitsgründen nicht zu, solange nicht beispielsweise stärkere Bremsen verbaut werden.

20-Zöller und Gewindefahrwerk
Auf ein eigenes Produkt schwören die Lustenauer auch bei den Felgen. Jedes der vier 9x20 Zoll großen Schmuckstücke wiegt laut Tuner ,nur" knapp 13,8 Kilogramm. Ihr Design ist gekennzeichnet von fünf polierten Doppelspeichen, dazwischen trägt das Aluminium ein schwarzes Finish. Der Satz kostet inklusive passender Reifen im Format 255/30 um 5.300 Euro. Der genaue Preis hängt vom verwendeten Reifenfabrikat ab. Für knapp 2.300 Euro bieten die Österreicher außerdem noch ein Gewindefahrwerk von KW an, bei dem Zug- und Druckstufe der Dämpfer individuell eingestellt werden können.

Gallery: Roadster mit Extra-Kick