Offener Supersportler kommt 2011 auf den Markt

Der neue Mercedes SLS AMG wird wegen seiner Flügeltüren gerne gemeinsam mit dem legendären 300 SL aus den 1950er-Jahren präsentiert. Schon bald wird die historische Analogie mit einer offenen Version weiter auf die Spitze getrieben.

Frischluft-Genuss mit normalen Türen
Wie vom alten Flügeltürer wird es auch vom SLS AMG eine Roadster-Version geben. Doch anders als beim 300 SL, ist diese nicht als Nachfolger gedacht, vielmehr werden die offene wie die geschlossene Variante parallel angeboten. Neueste Erlkönigbilder zeigen das wichtigste Merkmal des SLS AMG Roadster: Die Türen öffnen konzeptbedingt in klassischer Art und Weise. Hinzu kommt ein knapp geschnittenes Stoffverdeck, welches sich beim Prototyp noch unter einer riesigen Plane verbirgt. Keine Änderungen wird es beim Antrieb geben, unter der Haube bleibt es beim 6,2-Liter-V8 mit 571 PS.

Marktstart für 2011 geplant
Um dem neuen Mercedes CLS nicht auf dem Pariser Autosalon im Herbst 2010 die Schau zu stehlen, dürfte der SLS AMG Roadster erst Anfang 2011 in Detroit gezeigt werden. Zudem verkauft sich die geschlossene Version bereits blendend, sodass kein dringender Handlungsbedarf in Sachen offener SLS besteht. Wenn das Fahrzeug Mitte 2011 auf den Markt kommt, dürfte der Preis knapp unter 200.000 Euro liegen.

Bildergalerie: Mercedes öffnet den SLS