Schweinsteiger, Neuer und Co. durften sich mit dem Roadster austoben

Sponsorentermine gehören für die deutschen Fußballnationalspieler in der Regel wohl eher zum Pflichtprogramm. Jetzt absolvierten die DFB-Kicker auf Einladung von Generalsponsor Mercedes allerdings eine Promotion-Aktion, die ihnen sichtbar Spaß gemacht hat: Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Lukas Podolski und Co. durften sich mit dem neuen Mercedes SLK austoben.

Auch Ex-Formel-1-Pilot Jochen Mass dabei
Auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums Grevenbroich bei Düsseldorf konnten die Fußballer unter Anleitung des früheren Formel-1-Piloten Jochen Mass den Klappdach-Roadster zwei Stunden lang auf Herz und Nieren testen. In vier verschiedenen Fahrsituationen forderten die Nationalspieler den SLK heraus: beim Wettrennen gegeneinander, beim Driften in der Kreisbahn, beim Ausweichen vor Wasserhindernissen sowie beim Handling-Slalom auf einer bewässerten Gleitfläche.

,Wir konnten an unsere Grenzen gehen"
,Das war eine tolle Erfahrung für uns. Fahrerisch konnten wir dabei an unseren Grenzen gehen", erklärte Torwart Manuel Neuer nach dem Ende der Veranstaltung. Auch Oliver Bierhoff, der Manager der deutschen Fußballnationalmannschaft, zeigte sich zufrieden: ,Die Driving Experience mit dem SLK hat sehr viel Spaß gemacht".

Neuer SLK jetzt auf dem Markt
Der neue Mercedes SLK steht seit dem 25. März 2011 bei den Händlern. Zunächst werden drei verschiedene Varianten angeboten: der SLK 200 BlueEfficiency mit 184 PS, der SLK 250 BlueEfficiency mit 204 PS sowie der 306 PS starke SLK 350 BlueEfficiency. Der Einstiegspreis beträgt 38.675 Euro Euro.

Bildergalerie: Driftende DFB-Kicker