Umbau kostet etwa 2.900 Euro

Ab sofort ist es möglich, die neuen Subaru-Legacy-Modelle mit 2,5-Liter-Motor zum Betrieb mit LPG (Autogas) umbauen zu lassen. Ein Umbau der Zweiliter-Modelle ist aus technischen Gründen nicht möglich. Auch der neue Subaru Outback ist jetzt auf Autogas umrüstbar.

Kaum Einschränkungen beim Ladevolumen
Der Preis für Anlage und Einbau liegt je nach Region bei etwa 2.900 Euro. Der 65-Liter-Benzintank bleibt in vollem Umfang erhalten. Auch die Ladekapazität wird nicht wesentlich verringert, denn eine Erhöhung des Laderaumbodens ist nur begrenzt nötig. Der Knopf zum Umschalten auf Autogas-Betrieb befindet sich sowohl im Legacy als auch im Outback nun in der Mittelkonsole. Der Stutzen ist hinter der Tankklappe und hat einen neu entwickelten Verschluss.

Fast 1.000 Kilometer Reichweite
Der LPG-Tank kann mit 62 Liter (Legacy Limousine) beziehungsweise 77 Liter (Legacy Kombi und Outback) befüllt werden. Bei Betrieb mit Benzin und Autogas liegt die Reichweite laut Subaru bei fast 1.000 Kilometer.

Subaru gibt Gas