550 PS starker Panamera Turbo S spurtet in unter vier Sekunden auf 100

Porsche bringt ein neues Topmodell vom Panamera: Der Panamera Turbo S ist mit 550 PS die stärkste Version der Baureihe. Der 4,8-Liter-V8-Motor mit Biturbo-Aufladung verfügt damit über zehn Prozent oder 50 PS mehr Leistung als der Panamera Turbo. Analog dazu steigt auch das Drehmoment von 700 auf 750 Newtonmeter. Im ,Sport"- und ,Sport Plus"-Modus des serienmäßigen Sport Chrono Pakets Turbo sowie beim Kickdown im Normal-Modus erreicht das Triebwerk mit einer so genannten Overboost-Funktion sogar 800 Newtonmeter.

Über 300 km/h schnell
Die neue Topmotorisierung verhilft dem fünftürigen Coupé zu brachialen Fahrleistungen. Bereits nach 3,8 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 306 km/h. Zum Vergleich: Der Panamera Turbo ist drei km/h langsamer und benötigt für den Landstraßenspurt vier Zehntelsekunden länger. Trotz des deutlichen Leistungszuwachses sollen die Verbrauchswerte des Turbo S nicht höher ausfallen als beim Turbo-Modell. Für beide Varianten gibt Porsche 11,5 Liter als Durchschnittsverbrauch an. In Kombination mit speziell für den Panamera entwickelten, rollwiderstandsoptimierten Reifen von Michelin soll der Verbrauchswert um 0,2 Liter niedriger liegen.

Optimierter Turbolader
Die Leistungssteigerung gegenüber dem Panamera Turbo ist auf zwei wesentliche Weiterentwicklungen zurückzuführen: Zum einen kommt ein verbesserter Turbolader mit Titan-Aluminium-Turbinenrädern zum Einsatz, zum anderen wurde die Motorsteuerung angepasst. Dank einer Titan-Aluminium-Legierung konnte das Gewicht von Turbinen- und Verdichterrad reduziert werden. Das führt zu einem geringeren Massenträgheitsmoment und damit zu einem verbesserten und agileren Ansprechverhalten des Motors, so Porsche.

Zahlreiche Fahrdynamiksysteme an Bord
Der neue Top-Panamera besitzt bereits ab Werk eine umfangreiche Serienausstattung sowie zahlreiche Regelsysteme für eine erhöhte Fahrdynamik. So soll die Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) – ein System zur aktiven Wankstabilisierung – bei Kurvenfahrten die Seitenneigung des Fahrzeugs schon im Ansatz reduzieren. Das Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) arbeitet mit einer variablen Momentverteilung an den Hinterrädern in Kombination mit einer elektronisch geregelten Hinterachs-Quersperre und soll so für eine verbesserte Traktion sorgen. Als Lenksystem wird die geschwindigkeitsabhängige Servotronic eingesetzt. Das Sport Chrono Paket Turbo, das Fahrwerk und Antrieb mit der zusätzlichen ,Sport Plus"-Taste noch sportlicher abstimmt, ist ebenso serienmäßig an Bord wie eine Sportabgasanlage für einen noch intensiveren Motorsound.

Dezente Erkennungsmerkmale
Von außen zu erkennen ist der Panamera Turbo S an 20-Zoll-Rädern im Turbo-II-Design, einer Spurverbreiterung an der Hinterachse, Schwellerverkleidungen aus dem Porsche-Exclusive-Programm und einem ausfahrbaren Vier-Wege-Heckspoiler. Das Interieur wird durch eine serienmäßige Bi-Color-Lederausstattung aufgewertet. Ausschließlich für den Panamera Turbo S wird die neue Farbkombination Schwarz/Crema angeboten. Ab Herbst 2011 ist auch eine ebenfalls exklusive Variante in Achatgrau/Crema erhältlich. Marktstart für den Panamera Turbo S ist im Juni 2011. Der Einstiegspreis beträgt 167.076 Euro, das sind fast 30.000 Euro mehr als für den Panamera Turbo fällig werden.

Neuer Super-Panamera