Mercedes-Spezialist stellt Ideen für das erst 2011 startende Modell vor

Erst 2011 kommt der neue Mercedes CLS auf den Markt. Doch schon lange vor dem Serienstart hat sich Lorinser Gedanken über ein Tuningprogramm für das viertürige Coupé gemacht.

Große Lufteinlässe und 21-Zöller
Die Lorinser-Interpretation soll die sportlichen Eigenschaften des neuen CLS mit gezielten Eingriffen hervorheben. So prägen große Einlässe die Frontpartie und ermöglichen die Versorgung mit Frischluft für Motor und Bremse. Verbreiterte Flanken sorgen nicht nur für eine maskuline Erscheinung des Autos, sie schaffen zudem Platz für Leichtmetallräder im 21-Zoll-Format. Doch nicht nur die Außenhaut des CLS soll individualisiert werden. Auch an Fahrwerk, Motor und Interieur wollen die Spezialisten Hand anlegen.

Concept Shooting Break gibt Ausblick
Wie der neue CLS in der Serienversion einmal aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Erlkönig-Bilder zeigen aber, dass die elegante Grundform des aktuellen Modells beibehalten wird. Noch mehr hat Mercedes selbst mit dem Concept Shooting Break verraten, der Ende April auf der Auto China 2010 in Peking vorgestellt wurde. Bei dieser Studie handelt es sich zwar um eine Kreuzung aus Coupé und Kombi. Doch zumindest die Frontpartie mit breitem Kühlergrill und großem Mercedes-Stern dürfte schon einiges vom kommenden CLS vorweg nehmen.

Bildergalerie: Neuer CLS schon getunt