Murciélago ,Bat" LP640 mit Karbon-Kit und heftiger Leistungssteigerung

,Heftig", anders kann man nicht beschreiben, was JB Car Design aus dem Lamborghini Murciélago macht. Das spanische Wort ,Murciélago" steht für einen historischen Kampfstier und heißt auf Deutsch ,Fledermaus". Der Tuner nimmt für seine Kreation kurzerhand die englische Version und nennt sie ,Bat" LP640. Der Lambo wird außen mit einem radikalen Aerodynamik-Kit aus Karbon neu eingekleidet. Das Kit zitiert das Lamborghini-Modell Reventón und ist laut Tuner auf 75 Exemplare limitiert. Es besteht aus einer Frontstoßstange mit seitlichen Luftöffnungen, einer Frontspoilerlippe, Scheinwerferblenden, Seitenschwellerfinnen, einer Heckstoßstange mit seitlichen Luftöffnungen und einem Heckdiffusor. Für die Teile sowie deren Montage und Lackierung sind insgesamt 28.500 Euro fällig.

Aufwendige Lackierung und Ground-Effect
Der neue Anstrich kostet alleine ab 9.700 Euro und besteht aus einer sechsschichtigen Einbrennlackierung, die mit ,HighSolid"-Klarlack mehrfach versiegelt wird. Wer noch ein ein paar Aerodynamik-Teile mehr braucht, kann zusätzlich einen zweiteiligen Karbon-Heckspoiler ordern, der einen höheren Anpressdruck erzeugen soll. Außerdem bietet der Veredler für 2.800 Euro eine ,Ground-Effect"-Unterboden-Optimierung an, damit der Bat LP640 stärker an die Straße gesaugt wird. Die Maßnahmen beinhalten beispielsweise eine Verkleidung der vorderen Dreieckslenker. Außerdem sind Matten unter dem Fahrzeug so angeordnet, dass sie die Luft weg von den Rädern und hin zum Diffusor leiten. Nach Firmenangaben wirkt die Konstruktion ab zirka 120 km/h.

LED-Beleuchtung und Felgen
Des Weiteren gibt es einen LED-Komplettumbau. Er umfasst ein Tagfahrlicht sowie die Innen- und Motorraum-Beleuchtung, die Kennzeichen-Lampen und die Türstrahler. Für die Änderungen sind 970 Euro zu berappen. Ein wenig teurer fallen die neuen dreiteiligen Leichtmetallfelgen aus. Ein Satz der 20-Zöller ist ab 8.700 Euro erhältlich.

Bis zu 750 PS Leistung
Der 6,5-Liter-V12-Motor des Murciélago leistet in der Serie 640 PS. Doch das ist JB Car Design nicht genug. In einer ersten Stufe bringt das Unternehmen das Aggregat auf 710 PS. Die Leistungssteigerung kostet 19.500 Euro und beinhaltet unter anderem ein Chiptuning und einen geänderten Ansaugtrakt. Die zweite Stufe bringt weitere 40 PS und macht den Zwölfzylinder 750 PS stark. Möglich macht das ein ,tiefgreifender mechanischer Motorumbau". Mehr will Firmenchef Jürgen Beckers dazu nicht verraten. Der Preis für die Modifikationen beträgt 28.500. Die beiden Leistungsstufen machen ihre Power über eine klappengesteuerte Abgasanlage samt Sportkats und Fächerkrümmer publik.

Leder-Ausstattung und Soundsystem
Für den Innenraum des Lambos hat das Alsdorfer Tuning-Unternehmen eine zweifarbige Ausstattung aus Leder oder Alcantara im Programm, die 9.700 Euro kostet. Für weitere 1.970 Euro dreht der Fahrer an einem neuen Airbag-Lenkrad, das wahlweise 32 oder 34 Zentimeter Durchmesser hat. Auf die Ohren gibt es was von einem High-End-Soundsystem mit zusätzlichem Subwoofer und Verstärker.

Bildergalerie: Rasende Fledermaus