Audi USA zeigt offizielles Tuning in Las Vegas

Audi USA gibt einen ersten Ausblick auf die Fahrzeuge, welche vom 2. bis zum 5. November 2010 auf der Tuningmesse SEMA in Las Vegas gezeigt werden. Für die Marke mit den vier Ringen ist es die Premiere auf der weltgrößten Veredelungsmesse.

Externes Tuning beim Händler bestellbar
Neben dem autonom fahrenden Audi TTS Pikes Peak steht in Las Vegas ein R8 V10 Spyder, der vom Tuner STaSIS veredelt wurde. Das Aggregat des scharfen Roadsters wird durch Kompressoraufladung von serienmäßigen 525 PS auf 710 PS gebracht. In 3,1 Sekunden geht es von null auf 60 Meilen, das sind 96 km/h. Das maximale Drehmoment beträgt nach der Kraftkur 709 Newtonmeter, im Serienzustand sind es 530 Newtonmeter. STaSIS gibt eine Vier-Jahres-Garantie über 50.000 Kilometer auf den Kompressor, das sei laut dem Tuner weltweit einmalig. Abgerundet wird das Paket durch eine geänderte Abgasanlage und gewichtsreduzierte Hochleistungsbremsen. Als Besonderheit können Kunden ihren STaSIS-Audi bei den US-Händlern der Ingolstädter Marke in Auftrag geben und dort auch warten lassen.

Weitere Premieren auf der SEMA 2010
Auf der SEMA 2010 werden auch ein von 333 PS auf 410 PS getuntes S5 Cabriolet und ein Q5, der auf eine Leistung von 310 PS gebracht wird, vorgestellt. Zugleich gibt es eine Fahrvorführung des TTS Pikes Peak. Der für deutsche Ohren etwas ungewöhnlich klingende Firmenname wird von STaSIS wie folgt erklärt: Es handele sich um einen Zustand des Ausgleichs zwischen verschiedenen Kräften, der das Ziel des Unternehmens sei.

Gallery: Audi R8 Spyder mit 710 PS