Limousinen-Studie mit prägnantem Design und Über-Premium-Niveau

Lexus lüftet langsam den Schleier um den LF-Gh. Die Hybrid-Studie wird auf der New York International Auto Show (20. April bis 4. Mai 2011) präsentiert. Waren zunächst nur Bildausschnitte von Details der Hybrid-Limousine freigegeben, hat der japanische Hersteller nun eine ganze Reihe von Interieur- und Exterieuraufnahmen des potentiellen GS-Nachfolgers offengelegt.

Vollhybrid-Technik
Beim LF-Gh handelt es sich um die Studie einer Reiselimousine mit Vollhybridtechnik und Hinterradantrieb. Das Fahrzeug könnte der Vorgeschmack auf den Nachfolger des GS sein, welcher in der oberen Mittelklasse gegen Modelle wie den Fünfer-BMW und die Mercedes E-Klasse antritt. Der aktuelle GS wird schon seit 2005 gebaut, daher ist eine baldige Ablösung wahrscheinlich.

Prägnante Front
Mit dem Concept Car setzen die Japaner die 2009 mit der Studie LF-Ch einführte Designlinie fort. Ecken und Kanten, besonders an der Front, charakterisieren den LF-Gh. Die Kühlermaske ist besonders prägnant ausgefallen und zieht sich bis zur Unterkante der Frontschürze – das sieht fast schon grimmig aus.

LED-Beleuchtung
Im LF-Gh werden laut Toyota neue Werkstoffe sowie künftige Elektronik und weiterentwickelte Fahrerassistenzsyteme ausgelotet. Dazu gehören beispielsweise die LED-Scheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion. Ebenfalls mit LED-Technik strahlen die L-förmig gezeichneten Tagfahrleuchten sowie die in die Lufteinlässe eingebetteten Nebelscheinwerfer. Auch bei den extravagant gestalteten Rückleuchten greifen die Japaner auf Leuchtdioden zurück.

Keine Außenpiegel und Türgriffe
Die verchromten Auspuffblenden wurden in die Heckschürze eingearbeitet. Eine sportliche Optik sollen auch die 20-Zollräder mit Doppelspeichen vermitteln. Vorne zogen die Japaner Reifen im Format 245/35 auf, hinten kommen Gummis der Größe 285/30 zum Einsatz. Auffällig ist auch, dass der LF-Gh ohne Außenspiegel und Türgriffe auskommt – Lexus will so die Aerodynamik der Studie verbessern. Die Markenembleme vorne und hinten werden von blauem Licht umrahmt – dies soll auf die Vollhybrid-Antriebstechnologie hinweisen.

Hochwertiger Innenraum
Lexus hat auch schon die Maße des LF-Gh herausgerückt: Die Länge beträgt 4,89 Meter, die Breite 1,87 Meter und die Höhe 1,45 Meter. Damit ist die Limousine in jeder Richtung einige Zentimeter größer als ein aktueller GS – der Radstand ist mit 2,85 Meter identisch. Die sportlich gestaltete Studie verspricht luxuriösen Komfort für vier Personen. Der Innenraum soll mit einer Ausstattung ,weit oberhalb des aktuellen Niveaus im Premiumsegment" glänzen.

Gallery: Grimmiger Hybride