Bessere Ausstattung bei bis zu 4.700 Euro Preisvorteil

Passend zum Frühlingsstart bietet Mitsubishi den Colt auch als Sondermodell Xtra an. Gegenüber dem Serien-Colt ist es mit zusätzlichen Extras ausgestattet.

Weniger Verbrauch durch ClearTec
Das Sondermodell wird als Drei- oder Fünftürer angeboten. Zwei Motoren stehen dabei zur Wahl. Entweder ein 1,1-Liter-Motor mit 75 PS, oder ein 1,3-Liter-Triebwerk mit 95 PS. Wird ein Schaltgetriebe geordert, ist der Xtra serienmäßig mit der ClearTec-Technologie inklusive automatischem Start-Stopp-System und Leichtlaufreifen ausgerüstet. Mitsubishi verspricht dadurch eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometer ohne Tankstopp.

Größeres Sicherheitspaket
Mitsubishi baut der neuen Sonderedition zusätzlich eine elektronische Stabilitätskontrolle, eine Traktionskontrolle sowie Kopf-Airbags für die vorderen und hinteren Sitzplätze ein. Außerdem bekommt der Xtra das portable Navigationssystem ,TomTom Via LIVE 120 Europe" mit integrierter Bluetooth Freisprecheinrichtung dazu.

Mehr Ausstattung für innen und außen
Den Colt Xtra gibt es in den Farben Weiß, Schwarz, Silber, Rot und Granitbraun. Außenspiegel, Heckklappen- und Türgriffe sowie der Rückfahrwarner sind jetzt in Wagenfarbe lackiert. Der Xtra rollt zudem auf 15-Zoll-Leichtmetallfelgen. Eine Chromeinfassung von Kühlergrill und Stoßfänger runden die neue Optik ab. Zur üblichen Serienausstattung des Colt bekommt das Sondermodell zusätzlich eine Klimaautomatik sowie beheizbare Außenspiegel. Auch das CD/MP3-Radio zählt jetzt zum Standard. Der Innenraum des Colt wird durch ein lederbezogenes Multifunktionslenkrad, eine silbern umrandete Instrumentenanzeige sowie einen Türöffner in Silberoptik aufgewertet. Auch der Schaltknauf des manuellen Getriebes ist jetzt mit Leder bezogen. Die Preise für das Sondermodell Xtra beginnen ab 9.999 Euro. Laut Hersteller liegt der Preisvorteil gegenüber einem vergleichbaren Serienmodell bei bis zu 4.700 Euro.

Bildergalerie: Mehr Xtras für den Colt