Neue Generation von Fünfzylinder-Dieselmotoren für das Modelljahr 2012

Der schwedische Automobilhersteller Volvo bietet für seine Fahrzeuge ab dem Modelljahr 2012 zahlreiche Neuerungen an. So gibt es eine neue Generation von Fünfzylinder-Dieselmotoren. Die D5-Selbstzünder mit 2,4-Liter Hubraum leisten dann 215 statt der bisherigen 205 PS, der Verbrauch soll dabei um bis zu acht Prozent sinken. Der Volvo S80 D5 kommt dann laut Hersteller auf einen Durchschnittswert von 4,9 Liter auf 100 Kilometer, für den S60 werden mit demselben Motor 4,7 Liter Diesel angegeben. Beide hatten zuvor einen Verbrauch von 5,3 Liter. Das maximale Drehmoment beim D5-Turbodiesel steigt von 420 auf 440 Newtonmeter.

D3-Dieselmotoren mit neuem Turbolader
Die Leistungswerte der kleineren D3-Motoren mit 2,0 Liter Hubraum bleiben gleich, dank eines neuen Turboladers soll sich allerdings die Kraftentwicklung verbessern. Alle neuen D3- und D5-Dieselmotoren in Verbindung mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe bekommen zudem eine Start-Stopp-Automatik. Die Preise der neuen Dieselgeneration sind noch nicht bekannt.

Mehr Modelle mit DRIVe-Variante
Auch V70 und S80 sind im Modelljahr 2012 in der DRIVe-Variante zu haben. Ihr 1,6-Liter-Dieselmotor, der bereits über das Start-Stopp-System verfügt, kam bislang nur im Volvo S60 und V60 zum Einsatz. Der Vierzylinderdiesel leistet 115 PS und hat ein maximales Drehmoment von 270 Newtonmeter. In Verbindung mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe beziffert Volvo den Verbrauch der beiden neuen Modelle mit 4,6 Liter pro 100 Kilometer.

Neue FlexiFuel-Variante
S60 und V60 gibt es ab dem Modelljahr 2012 zudem auch in der FlexiFuel-Variante. Ihr 1,6-Liter-Motor wird wahlweise mit Benzin oder Bioethanol betrieben und leistet 180 PS. Der Vierzylinder hat ein maximales Drehmoment von 240 Newtonmeter.

,City Safety" jetzt serienmäßig
Die Modelle V70, XC70 und S80 werden ab 2012 serienmäßig mit dem System ,City Safety" ausgestattet, welches bei drohenden Kollisionen bei einer Geschwindigkeit bis zu 30 km/h selbstständig eine Notbremsung vornimmt. Auffahrunfälle im Stadtverkehr sollen so ganz vermieden oder zumindest die Aufprallgeschwindigkeit gesenkt werden.

Fußgängererkennung mit Notbremsfunktion
Auf Autobahnen und Landstraßen wird der Fahrer durch ein optimiertes, aktives Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Bremsassistent unterstützt. Bei den Automatikversionen der Modelle V70, XC70 und S80 bremst der Volvo jetzt bis zum Stillstand ab und beschleunigt bei freier Fahrt wieder selbstständig. Zudem verfügen jetzt auch V70, XC70 und S80 optional über eine Fußgängererkennung mit automatischer Notbremsfunktion. Mit Hilfe des radar- und kameragestützten Systems bremst das Fahrzeug mit voller Kraft ab, falls ein Fußgänger die Straße überquert und der Fahrer nicht darauf reagiert.

Instrumententafel mit LCD-Farbmonitor
Das aus S60 und V60 bekannte Volvo Sensus Infotainmentsystem – ein fünf oder sieben Zoll großer LCD-Farbmonitor in der Instrumententafel – wird ab dem Modelljahr 2012 auch beim V70, XC70 und S80 eingesetzt. Das System ist so konzipiert, dass der Fahrer die wichtigsten Funktionen über das Multifunktionslenkrad bedienen kann. Über den ,My-Car"-Knopf in der Mittelkonsole können Assistenzsysteme, Beleuchtung, Klimaanlage, Außenspiegel und Audiosystem gesteuert werden. Zudem bekommen die Modelle V70, XC70 und S80 eine überarbeitete Scheinwerfereinheit. V70 und S80 werden auch mit LED-Blinkern an den Außenspiegeln ausgestattet und den C70 rüstet Volvo mit einem LCD-Tagfahrlicht aus.

Volvo rüstet auf