Preisvorteile: 800 Euro beim 207 Sportium, 1.400 Euro beim 3008

Peugeot bietet vom 207 ein neues Sondermodell an. Neben dem 207 ,Millesim 200", dem Urban Move und der Business-Line ist ab sofort der 207 Sportium erhältlich. Er basiert auf der Linie Premium und verfügt so neben sechs Airbags und Nebelscheinwerfern auch über einen Notbremsassistenten, eine Klimaanlage und eine MP3-fähige Audioanlage.

Schalensitze vorn
Hinzu kommen ein Frontgrill mit Gitter in Chrom-Optik, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein verchromtes Auspuff-Endrohr und ein in Wagenfarbe lackierter Stoßfänger hinten. Stärker getönte Fondscheiben und das Sportium-Logo kennzeichnen den Wagen von außen. Die Einstiegsleisten, die Pedalauflagen, die Fußstütze und der Schaltknauf sind aus Aluminium. Vorne verfügt der 207 Sportium über Schalensitze mit integrierten Kopfstützen und ein Sport-Lederlenkrad, hinten über zwei Sportsitze. Die Bezüge bestehen aus einer Alcantara-Leder-Stoff-Kombination in Schwarz. Eine hintere Einparkhilfe ist ebenfalls serienmäßig.

Drei Türen, drei Motoren, vier Farben
Der 207 Sportium ist ausschließlich als Dreitürer in Weiß, Rot, Schwarz und Grau sowie in drei Motorisierungen zu haben. Mit 120 PS starkem 1,6-Liter-Benziner und Fünfgang-Schaltgetriebe kostet das Sondermodell 17.100 Euro. Die Variante 1.6 THP mit 156 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe ist zu Preisen ab 18.650 Euro erhältlich. Als Diesel steht ein 1.6 Liter HDi mit 112 PS und Sechsgang-Schaltung zur Verfügung. Mit diesem Motor kostet der 207 Sportium 19.100 Euro. Der Kundenvorteil beträgt laut Hersteller jeweils 800 Euro.

Peugeot 3008 mit ,Sport-Editions-Paket"
Auch der Peugeot 3008 wird sportlich. Ab sofort gibt es das ,Sport-Editions-Paket" für den Crossover mit 19 Zoll großen Leichtmetallrädern, Frontspoilerlippe, Kühlergrill und Heckspoiler. Außerdem ist der 3008 um bis zu 30 Millimeter tiefer gelegt. Das sportliche Ausstattungspaket kostet 1.300 Euro und bietet einen Kundenvorteil von 1.400 Euro.

Sparen bei Peugeot