Unikat soll für einen guten Zweck versteigert werden

Paul Weller, Sänger und Gitarrist der britischen Kultband ,The Jam" und Anhänger der britischen Subkultur ,Mod", hat einen Mini neu gestylt. Mit seinem rockigen Design erinnert der ,Paul Weller Mini", der in Oxford gebaut und von Mini-Spezialisten handbemalt wurde, an die Mod-Ära. Breite Streifen in Pink und Braun bedecken die gesamte Karosserie, eine einzige silberne Linie zieht sich über Motorhaube und Dach. Weller ließ sich bei dieser Gestaltung von den Farben eines Shirts des Modelabels Ben Sherman inspirieren, das er vor einigen Jahren entworfen hatte.

Weller: Schon immer Mini-Fan
,Ich war schon immer ein großer Mini-Fan und -Fahrer. Als ich die Gelegenheit bekam, einem Mini Cooper ein neues Outfit zu geben, wollte ich etwas schaffen, das die Stimmung und Farben der Mod-Ära widerspiegelt - die Glanzzeit des klassischen Mini", so der Musiker. Bei dem Unikat handelt es sich um einen Cooper aus dem Modelljahr 2009, mit 17-Zoll-Alus, schwarzen Lederpolstern, Sitzheizungen für Fahrer und Beifahrer und dem Chili-Ausstattungspaket.

Erlös soll gespendet werden
Paul Weller will den Erlös zu gleichen Teilen den Charity-Organisationen ,War Child" und ,Nordoff Robbins" spenden. Die Versteigerung läuft im Internet unter www.paulwellerminiauction.com und endet Mitte Dezember 2010.

Gallery: Unikat: Mod-Mini