Die Studie wird von einem 306 PS starken BMW-Sechszylinder angetrieben

Morgan stellt eine viersitzige Coupé-Studie namens EvaGT vor. Bislang gibt es allerdings noch keine Fotos, sondern nur eine Zeichnung von dem Auto. Morgan achtete besonders auf einen niedrigen Spritverbrauch. So ist das Coupé in Leichtbauweise gehalten und besitzt ein Alu-Chassis, das sich vom Morgan Aero SuperSports ableitet. Auch die Karosserie besteht aus Alu. Hier wurde besonders auf eine gute Aerodynamik geachtet, wovon unter anderem die versenkten Türgriffe und Scheibenwischer zeugen. Das Gewicht des Wagens beträgt voraussichtlich 1.250 Kilo.

Sechszylinder-Twinturbo von BMW
Angetrieben wird das Fahrzeug von einem Dreiliter-Sechszylinder von BMW mit Twinturbo-Aufladung und Benzindirekteinspritzung. Der Motor entwickelt 306 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment. Demnach dürfte es sich das Aggregat handeln, das 2007 im 135i vorgestellt wurde – im Gegensatz zum heute eingesetzten Motor, der mit einem einzelnen Twinscroll-Turbo (BMW-Bezeichnung: TwinPower-Turbo) arbeitet, besaß der 135i ursprünglich eine Twinturbo-Aufladung. Der Motor wird im EvaGT mit einer Sechsgang-Automatik oder einer Sechsgang-Schaltung kombiniert. Angetrieben wird der EvaGT über die Hinterräder. Der Wagen erfüllt Euro 5 und Euro 6. Pro Kilometer beträgt der CO2-Ausstoß 200 Gramm, der Spritverbrauch wird mit 7,1 Liter pro 100 Kilometer angegeben. Der Sprint auf Tempo 100 dauert voraussichtlich 4,5 Sekunden, die Maximalgeschwindigkeit wird 273 km/h betragen.

Premiere beim Pebble-Beach-Wettbewerb
Erstmals zu sehen sein wird der EvaGT am 25. August 2010 beim Pebble Beach Concours d'Elegance in Kalifornien. Morgan wird Bestellungen entgegennehmen, wobei eine Anzahlung von 5.000 Britischen Pfund fällig wird – umgerechnet etwa 6.000 Euro. Die ersten 100 Fahrzeuge sollen Mitte 2012 produziert werden. Zum Preis heißt es einstweilen nur, dass er sich am Wettbewerb orientieren wird.

Spritspar-Coupé