Art Car bringt bei AIDS-Wohltätigkeitsball 420.000 Euro

Der britische Künstler Damien Hirst wurde bekannt durch Werke wie in Formaldehyd eingelegte Tierkörper sowie einen mit Diamanten besetzten menschlichen Schädel. Nun hat er einen Audi A1 umgestaltet. Hirst schuf das Art Car für eine Benefizveranstaltung des britischen Sängers Elton John. Der Erlös des Hirst-A1 von 420.000 Euro kommt AIDS-Kranken zugute. Das Auto wurde zusammen mit einem 1,80 Meter großen Drehbild auf Leinwand versteigert, das ebenfalls von Hirst stammt.

Zugelassen und fahrbereit
Die beiden Kunstwerke wurden von Audi gespendet. Da der Audi A1 erst im Herbst startet, wird der Hirst-A1 das erste Modell auf britischen Straßen sein. Das rosa Kunstobjekt ist fahrbereit und für den Straßenverkehr zugelassen.

Bildergalerie: Rosa A1 für AIDS-Kranke