Abgespeckter Sportwagen mit Karbon und neuer Nase

Sant'Agata Bolognese (Italien), 19. November 2010 – Lamborghini baut den offenen Gallardo in einer abgespeckten Version und bietet sie als LP 570-4 Spyder Performante an. Nach Angaben der Italiener ist der Performante 65 Kilogramm leichter und dadurch wendiger und dynamischer. Das Trockengewicht beträgt 1.485 Kilogramm. Wie beim Gallardo LP 570-4 Superleggera bestehen verschiedene Exterieur- und Interieur-Komponenten aus Kohlefaser.

Moderate Leistungssteigerung
Als Antrieb fungiert wie im normalen Spyder der bekannte V10-Motor mit 5,2 Liter Hubraum. Allerdings änderte Lamborghini das Motormanagement und spendierte dem Spyder eine moderate Leistungssteigerung um 10 auf 570 PS. Als Fahrleistungen gibt der Hersteller 3,9 Sekunden von null auf 100 km/h an sowie 324 km/h Höchstgeschwindigkeit. Der normale Spyder braucht allerdings für den Sprint gerade einmal 0,1 Sekunden länger und läuft genauso schnell. Serienmäßig ist das automatisierte Getriebe e.gear an Bord, das mit Wippen am Lenkrad gesteuert wird.

Weniger Gewicht durch Karbon
65 Kilogramm sparten die Italiener ein. Kohlefaser heißt hierbei das Zauberwort. Dass Lamborghini mit dem leichten Material umgehen kann, zeigte bereits das nur knapp eine Tonne leichte Concept Car Sesto Elemento auf dem Pariser Autosalon 2010. Beim Performante bestehen die Abdeckung von Motor, Getriebe und Verdeck sowie der Heckflügel, die Schwellerleisten, der Diffusor, Teile der Unterbodenverkleidung und die Außenspiegelgehäuse aus Karbon. Auch im Innenraum verwendeten die Italiener das leichte Material: Die Abdeckung des Mitteltunnels, die Türverkleidungen und die Kulisse für das automatisierte Schaltgetriebe e.gear bestehen aus sichtbarer Kohlefaser. Aus Karbon sind auch die Schalen der Sportsitze gefertigt. Alcantara-Bezüge statt Leder für Cockpit und Sitze sollen ebenfalls Gewicht einsparen.

Leichtere Felgen und Spezialreifen
Insgesamt 13 Kilogramm Einparung gehen auf das Konto von leichteren Felgen im 19-Zoll-Format. Radlager und Schrauben bestehen aus leichtem Titan. Die Pirelli-Reifen der Dimension 235/35 vorn und 295/30 wurden laut Lamborghini speziell für das neue Gallardo-Topmodell entwickelt und sind eng mit reinen Rennreifen verwandt. Die straffere Abstimmung des Fahrwerks soll einem präziseren Fahrverhalten förderlich sein.

Geschärfte Optik, bessere Aerodynamik
Optisch kommt der Performante als offenes Pendant zum geschlossenen Gallardo Superleggera daher: Modifikationen am Exterieur sollen mehr Anpressdruck auf der Vorderachse und eine bessere Kühlluftzufuhr bringen. Der Frontstoßfänger ist neu und verhilft dem Performante zu einer V-förmig zugespitzten Nase. Aerodynamische Vorteile sollen auch die Veränderungen am voll verkleideten Unterboden, die neuen Leisten an den Seitenschwellern und der neu gestaltete Diffusor bringen. Optional ist der Spyder Performante mit einem großen Heckflügel lieferbar.

Sonderausstattungen möglich
Das Programm an Sonderausstattungen ist laut Lamborghini sportlich orientiert und beinhaltet unter anderem spezielle Fußmatten, Lederlenkräder und ein Kohlefaser-Paket für die Blenden auf der Mittelkonsole und im Instrumenteneinsatz, den Griff des Handbremshebels, den unteren Teil des Lenkrads sowie die Türöffner. Zur optionalen Komfortausstattung gehören ein Multimedia-Navigationssystem, ein Lifting-System zur Anhebung des Vorderwagens, ein Garagentoröffner und eine Rückfahrkamera. Weitere Personalisierungsmöglichkeiten bietet das Individualisierungs-Programm ,Ad Personam". Die Preise für den LP 570-4 Spyder Performante beginnen bei 217.651 Euro.

Italienische Diät