Mittelklasse im 5er-Stil, 7er bekommt neues Scheinwerferdesign

Erst kürzlich fuhr ihm noch der BMW 3er GT vor die Linse, nun hat unser Erlkönigfotograf den normalen neuen 3er erwischt. Darüber hinaus hat er auch gleich den facegelifteten 7er abgelichtet.

Neuer 3er typisch BMW
Die Grundsilhouette der neuen 3er-Generation erinnert an das aktuelle Modell und ist typisch BMW – inklusive dem obligatorischen Hofmeister-Knick in der C-Säule. Die noch abgeklebten Details verraten, dass die Designlinie des größeren 5er als Stilvorlage diente. Der Kühlergrill in Form der BMW-Niere ist wie bei diesem weit nach vorn gezogen. Auch Scheinwerfer und Rückleuchten, beziehungsweise das, was man trotz der Tarnung erkennt, orientieren sich an der darüber angesiedelten Baureihe. In den Außenspiegeln sind Blinker untergebracht.

Motor-Downsizing im 3er
Beim 3er können wir auf der Motorenseite sparsamere Aggregate erwarten. Als sicher gilt, dass es nur noch den 335i und den M3 künftig mit Sechszylinder-Benziner geben wird. Der Rest der Palette wird per Downsizing mit kleineren Aggregaten ausgerüstet: Aufgeladene Vierzylindermotoren werden dann das Angebot dominieren, darunter der Zweiliter-Turbo mit 245 PS, den BMW aktuell im X1 xDrive 28i einführt. Offiziell vorgestellt wird der neue 3er als Limousine auf dem Genfer Autosalon im Frühjahr 2012, im Sommer startet der Verkauf.

7er wird facegeliftet
Bereits seit 2008 wird der aktuelle BMW 7er gebaut. Bis zur sechsten Generation ist es noch eine Weile hin, daher ist zunächst ein Facelift angesagt. Schließlich ist die Konkurrenz in Form von Mercedes momentan mit der Entwicklung einer neuen S-Klasse zugange. Der erste 7er-Facelift-Prototyp ist noch mit abgeklebten Scheinwerfern unterwegs. Daran fällt auf, dass die Blinker nun in einer LED-Leiste am oberen Rand des Scheinwerfers verlaufen. Unter der schwarzen Folie vermuten wir die neue, eckige Ausführung der Tagfahrleuchten, eine Variation der bisherigen Ringe, und Voll-LED-Scheinwerfer.

Gallery: Neuer BMW 3er und 7er