Peugeot EX1 ist das schnellste Elektrofahrzeug in der Grünen Hölle

Peugeot untermauert seine Kompetenz in der Entwicklung alternativer Antriebe: Auf der Nürburgring-Nordschleife stellte der französische Hersteller mit dem EX1 einen neuen Rundenrekord für Elektrofahrzeuge auf. In 9:01,338 Minuten umrundete der Roadster die 20,8 Kilometer lange Strecke.

Allradantrieb mit 340 PS
Der Peugeot EX1 wird mit Hilfe zweier Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse angetrieben. Zusammen leisten diese 250 kW (340 PS) und haben ein maximales Drehmoment von 480 Newtonmeter. Den Strom liefert eine Lithium-Ionen-Batterie. Um den Allradler möglichst leicht zu halten, verwendete Peugeot Karbonteile für die Karosserie. Das Fahrwerk wurde aus dem Rennsport übernommen.

Bereits mehrere Weltrekorde eingefahren
Der EX1 hat bereits mehrere Weltrekorde für Peugeot aufgestellt. Bei einem Beschleunigungsrekord legte der offene Zweisitzer 500 Meter in 16,81 Sekunden zurück, die 1.000-Meter-Marke knackte er in 28,16 Sekunden. Beim Nordschleifen-Rundenrekord gab es für den französischen Rekordpiloten Stéphane Caillet allerdings einen fliegenden Start. Bleibt abzuwarten, welchen Weltrekord sich Peugeot als nächstes Ziel aussucht.

Bildergalerie: Grüner Höllenrekord