Benziner und Diesel runden das Programm ab

Ab sofort komplettieren zwei neue Basismotoren das Angebot beim Hyundai ix35. Zeitgleich werden die Preise für das Kompakt-SUV angehoben.

Kräftige Basis
Beide Motoren werden ausschließlich mit Frontantrieb und Sechsgang-Schaltung kombiniert. Der neue 1,6-Liter-Benziner mit Direkteinspritzung leistet 135 PS. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 178 km/h, von null auf 100 km/h geht es in 11,1 Sekunden. Im Durchschnitt benötigt das Aggregat 6,8 Liter Sprit, die ,blue"-Version mit Start-Stopp-Automatik kommt auf 6,4 Liter. Bei den Selbstzündern rückt der 1.7 CRDi neu ins Programm. Das 1,7-Liter-Aggregat generiert 116 PS und ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter. Damit sind bis zu 173 km/h drin, in 12,4 Sekunden geht es auf Tempo 100. Den Verbrauch beziffert Hyundai auf 5,3 respektive 5,2 Liter.

Eine Frage des Preises
Die beiden Einstiegsmotoren können in den Ausstattungslinien ,Comfort" und ,Style" bestellt werden. Stets serienmäßig sind eine Bergab- und Berganfahrhilfe, ein CD-Radio mit USB-Anschluss, eine Klimaanlage und 16-Zoll-Alufelgen. Die Preise beginnen bei 20.390 Euro für den ix35 1.6 und 23.590 Euro für den 1.7 CRDi. Gleichzeitig mit der Einführung der neuen Motoren passt Hyundai die Preise der restlichen ix35-Modelle an. Die Erhöhung beträgt einheitlich 900 Euro.

Bildergalerie: Neue Basis beim ix35