Programm, Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Vom 27. November bis zum 5. Dezember 2010 wird die Ruhrpott-Metropole Essen zum Mekka der Tuning-Fans: Dann öffnet die mittlerweile 43. Essen Motor Show ihr Tore weit für Fans des besonderes Blechs. Im Jahr 2010 steht die Messe unter dem Motto: ,For Drivers and Dreams". Rund 500 Aussteller aus den Bereichen Tuning, Motorsport, sportliche Serienautomobile und Oldtimer präsentieren ihre Exponate in 18 Messehallen.

Continental-Gemeinschaftsstand
Natürlich stehen Tuning und veredelte Fahrzeuge im Vordergrund. So zeigen beispielsweise im Tuning-Salon des Verbandes der Automobil-Tuner (VDAT) die Mitgliedsunternehmen ihre Tuning-Schmuckstücke. Brabus stellt hier ebenso aus wie H&R, Speedart, SKN, Hankook, DTE, Elia, Speedart, Startech und Wimmer. Ebenso dabei sind Bilstein und Carlsson. Continental zeigt gemeinsam mit Abt, AC Schnitzer, Heico, Lorinser und Techart eine Auswahl veredelter Mobile.

Motorsport im Mittelpunkt
Doch auch die Serienhersteller finden sich in Essen ein: So präsentiert Mercedes neben neuen sportlichen Fahrzeugen auch eine historische Motorsportausstellung. Fiat, Abarth, Alfa, Skoda, Honda, Hyundai, Land Rover und Range Rover rücken unter anderem auch ihre Erfolge im Motorsport in den Mittelpunkt. Die Marken Opel und Ford werden über Händler präsentiert. Über 30 Rennserien und -teams aus dem Automobil- und Motorradsektor stellen sich in der Boxengasse vor – und viele von ihnen zeigen in der Motorsport-Arena live, was wahre Kurvenkünstler ausmacht. Besucher können ins Renntaxi einsteigen.

Highlight: ,100 Jahre Alfa Romeo"
Dass auch historische Fahrzeuge Ausdruck automobiler Individualität sind, wird im Classic-Bereich der Essen Motor Show deutlich. Besonderes Highlight ist die Sonderschau ,100 Jahre Alfa Romeo". Weitere Sonderschauen und Aktionen widmen sich den legendären Hot-Rods, Kuriositäten, sowie den neuesten Design-Studien der Automobilhersteller. Getunte Motorräder glänzen in der ,Speed Bike Show". Der ADAC zeigt die Siegerfahrzeuge seiner Rennserien, und beim Hella-Show- und Shine-Award stehen die Sieger dieses Tuning-Wettbewerbes im Rampenlicht. Außerdem werden aus 53 Gemeinden und Städten des Reviers unter dem Titel ,Fahrkultur Ruhr" getunte Fahrzeuge von Privatleuten präsentiert.

Öffnungszeiten und Preise
Für das Publikum ist die Messe von Montag bis Freitag täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am Samstag und Sonntag schon ab 9.00 Uhr. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 15 Euro,
bei Gruppen ab 15 Personen zahlt jeder Einzelne nur 13 Euro. Ebenso viel müssen Behinderte, Schüler ab 17 Jahren und Studenten bezahlen. Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren sind mit elf Euro dabei, Kinder unter acht Jahren haben kostenlosen Eintritt. Wer nach 15 Uhr kommt, zahlt weniger: Erwachsene neun Euro. Behinderte, Schüler ab 17 Jahren, Studenten, Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren sechs Euro. Mit dem ,Ticket4You" können vier Personen die Messe besuchen, außerdem ist der Parkschein dabei. Es kostet 57 Euro. Ein Katalog ist für drei Euro zu haben.

Verschiedene Specials
Am Montag, den 29. November, ist "Girls Day": Alle Frauen haben freien Eintritt. Am Freitag den 3. Dezember, findet der Vater-Sohn-Tag statt: Ein Vater und ein Sohn unter 18 Jahren zahlen 18 Euro.

Karten auch im Vorverkauf
Die Karten gibt es als Messe-Eintrittskarte oder als Kombiticket mit Eintritt und freier Hin- und Rückfahrt in allen Bahnen und Bussen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Das Kombiticket und die normale Eintrittskarte sind bundesweit in etwa 10.000 Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Vorverkaufsgebühr beträgt für die Eintrittskarte zwei Euro, für ein Kombiticket drei Euro.

Gallery: Essen Motor Show 2010