Reifen, Batterie, Frostschutz und mehr: Tipps für die kalte Jahreszeit

Die Temperaturen in Deutschland sinken immer stärker und der erste Schneefall lässt wohl auch im Flachland nicht mehr lange auf sich warten. Wer noch mit Sommerreifen unterwegs ist, geht ein hohes Risiko ein. Spätestens jetzt sollten Autofahrer deshalb ihr Fahrzeug schleunigst fit für den Winter machen. Nützliche Tipps für die kalte Jahreszeit gibt der ADAC.

Mindestprofiltiefe beachten
Auch Ganzjahresreifen gelten vor dem Gesetz als Winterreifen. Für Winterpneus gilt wie für Sommerreifen eine gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter. Nach Ansicht des Automobilclubs sind Winterreifen mit einer Profiltiefe von unter vier Millimeter allerdings nur sehr bedingt wintertauglich und sollten durch neue ersetzt werden.

Batterie fit halten
Ältere Autobatterien versagen beim ersten Frost häufig ihren Dienst – insbesondere dann, wenn die Kraftspender älter als vier Jahre sind. Deshalb sollte man die Batterie prüfen lassen und gegebenenfalls durch eine neue ersetzen.

Frostschutz checken
Eis im Kühlsystem führt zu Motorschäden. Am besten lassen Sie in der Werkstatt oder an der Tankstelle prüfen, ob der Frostschutz Ihres Fahrzeugs noch ausreicht. In die Scheiben-/Scheinwerferwaschanlage empfiehlt es sich, frostsicheres Reinigungsmittel einzufüllen.

Beleuchtung testen
Auf die Beleuchtungsanlage muss gerade in der dunklen Jahreszeit Verlass sein. Die Einstellung sowie die Funktion der Scheinwerfer kann man in einer Fachwerkstatt oder beim ADAC kontrollieren lassen.

Immer Durchblick behalten
Die Scheiben sollten regelmäßig auch von innen geputzt und gründlich vom Sommerschmutz befreit werden. Das sorgt für gute Sicht und mindert die Beschlagneigung. Marode Wischerblätter, die kein einwandfreies Sichtfeld mehr bieten, sollte man gegen neue tauschen. Nach Schneefall müssen die Scheiben vollständig frei geräumt sein. Wenn der Fahrer beispielsweise nur ein ,Guckloch" lässt, muss er mit einem Bußgeld in Höhe von zehn Euro rechnen.

Eiskratzer und Decke mitführen
Darüber hinaus empfiehlt der Automobilclub im Winter immer einen Eiskratzer, Handschuhe, eine Abdeckfolie für die Windschutzscheibe sowie einen Türschloss-Enteiser mitzuführen. Bei jeder längeren Reise empfiehlt es sich darüber hinaus, eine warme Decke und ausreichend Flüssigkeit an Bord zu haben.

Tipps für den Winter