Ab Januar 2011 : Leichtes Facelift, 95-PS-Diesel mit Start-Stopp

Der Opel Corsa wird optisch überarbeitet: Ab Januar 2011 erscheint der Kleinwagen in einem frischen Design. Vor allem die Frontpartie wurde der neuen Opel-Formensprache angepasst. Die Änderungen kommen dem zweiteiligen Kühlergrill zugute: Der untere Teil ist nun breiter und höher. Eine gitterartige Struktur ersetzt die bisherigen Querstreben. Das Opel-Logo sitzt prominent in der nun größeren und markant geformten Chrom-Querspange.

Jetzt mit Tagfahrlicht
Der Corsa bekommt nun auch Gesichtszüge vom Insignia: So erinnern die Frontscheinwerfer in Adleraugen-Optik und die flügelförmigen Tagfahrleuchten an den Mittelklassewagen. Das Innere der Klarglas-Leuchten wurde verfeinert und soll einen sportlichen Look ebenso unterstreichen wie neue Nebelscheinwerfer mit flügelförmiger Chrom-Einfassung. Dazu kommen sechs neue Designs im Alurad-Programm. Nur wenig ändert sich am Heck: Dort weist ein größerer und dreidimensionaler Blitz an der Klappe auf die Marke hin.

Neues Streifen-Design
Aufgefrischt wurde die Farbpalette: Neben Anthrazit kann das Interieur nun in Terracotta oder Petrol gehalten werden. Die neuen Lackierungen für die Außenhaut sind Guacamole-Weiß, Apfelgrün und Henna-Braunrot. Neu sind die so genannten Color Stripes. Hier ziehen sich zwei breite Streifen entweder in Weiß oder Schwarz über die gesamte Länge der Karosserie, farblich abgestimmt auf die fünf verfügbaren Außenfarben. Entsprechend abgestimmt auf die Farbe der Streifen sind auch die 17-Zoll-Räder und das Außenspiegelgehäuse.

Feinschliff im Innenraum
Fast alle der insgesamt acht Ausstattungsvarianten kommen nun mit neuen Stoffen beziehungsweise Dekors. Das Armaturenbrett hat jetzt eine anders strukturierte Oberfläche, kräftigere Farben und soll eine hochwertigere Qualitätsanmutung bieten. Im Unterschied zum eher klassischen Interieur in Anthrazit lässt sich bei der neuen Ausstattungslinie Satellite der Innenraum durch Farben wie Petrol oder Terracotta individualisieren – Letzteres mit spezieller TopTec-Veredlung. Das ist eine flüssigkeits- und schmutzabweisende Beschichtung der Sitzpolster mit Nanopartikeln. Die in Perlweiß gehaltene Mittelkonsole bildet einen Kontrast zu den kräftigen Farben des Armaturenbretts.

Innovation: Mit Prägemuster
Bei der Ausstattungsvariante Innovation ist die Mittelkonsole in hochglänzendem Anthrazit gehalten, den Kontrast dazu bildet eine flügelförmige Applikation im Armaturenbrett sowie ein Prägemuster im Sitzbezug. Diese Linie ist jetzt serienmäßig mit einem beheizten Lenkrad, einer Sitzheizung und einer Einparkhilfe ausgerüstet.

Neues Navigationssystem mit Pendler-Funktion
Das neue ,Touch&Connect"-Navisystem soll sich einfach und intuitiv bedienen lassen. Sein fünf Zoll großes Touchscreen-Display zeigt neben einer zweidimensionalen Ansicht auch die Vogelperspektive. Das Kartenmaterial ist auf einer SD-Karte gespeichert. Eine neue Option ermöglicht die Wahl der ökologischsten Route, um Sprit zu sparen. Auch wenn die Routenführung nicht aktiv ist, ermittelt auf Wunsch eine spezielle Pendler-Funktion bei stockendem Verkehr mittels TMC alternative Routen. Dieses Feature ist besonders für Leute interessant, die nur über Staus auf ihrem Weg informiert werden wollen.

Corsa 1.3 CDTI ecoFLEX jetzt mit Start-Stopp
Die Motoren-Palette reicht von 70 bis 192 PS. Die durchzugsstärkeren Motoren, die seit Anfang 2010 zum Einsatz kommen, verbrauchen bis zu 13 Prozent weniger Kraftstoff. Seit kurzem ist der 95 PS starke Corsa 1.3 CDTI ecoFLEX mit Start-Stopp-Technologie verfügbar. Dadurch soll beim Dreitürer der Spritverbrauch von 3,7 auf 3,5 Liter sinken. Das entspricht einer CO2-Emission von 94 statt 98 Gramm pro Kilometer. Der Fünftürer benötigt 3,6 Liter auf 100 Kilometer und stößt 95 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Start-Stopp ist besonders im Stadtverkehr sinnvoll: Hier soll der Verbrauch 4,2 statt zuvor 4,6 Liter pro 100 Kilometer betragen.

,Sport" und ,GSi" fallen weg
Mit dem Facelift ändern sich auch Einstiegspreise und Ausstattungen: Der Corsa startet als 1.2 Selection nun bei 11.640 Euro, das sind 240 Euro mehr als bislang. Die ,Edition 111 Jahre" wird durch ,Satellite" ersetzt und ab 13.990 Euro zu haben. Die nächst höhere Stufe folgt mit der Linie ,Navi" ab 14.700 Euro, danach kommt ,Innovation" ab 15.380 Euro. Der OPC kostet 23.650 Euro. Die Linien ,Sport" und ,GSi" fallen ebenso aus dem Programm wie die Varianten mit Autogas-Antrieb (LPG). Die LPG-Versionen sollen aber im Frühjahr 2011 wieder angeboten werden.

Corsa: Frisch für 2011