Tschechischer Kleinwagen ab September 2010 als Powerversion erhältlich

Ab 4. September rundet der tschechische Hersteller die Fabia-Kleinwagenbaureihe mit der Topvariante RS ab. Nun sind die Preise bekannt. Der sportlichste Fabia und seine Kombivariante werden 21.890 respektive 22.490 Euro kosten. Damit sind beide günstiger als der Konzernbruder Polo GTI, den Volkswagen für 22.500 Euro anbietet.

17-Zöller und Querdifferenzial
Ab Werk kommt der Fabia RS mit Features wie getönten Scheiben, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, beheizbaren Sportsitzen vorn, einem Tempomat, einer Klimaautomatik, einem dynamischen Kurvenlicht, LED-Tagfahrlichtern oder Nebelscheinwerfern mit integriertem Abbiegelicht. Für mehr Agilität soll das serienmäßige elektronische Quer-Differenzial XDS sorgen.

Individualisierung möglich
Zusätzliche Ausstattungselemente sollen Möglichkeiten zur Individualisierung schaffen. So kann bei der Fabia-Limousine auf Wunsch und je nach Wagenfarbe das Dach in drei unterschiedlichen Tönen lackiert werden: Schwarz Perleffekt, Weiß oder Silber. Dazu offerieren die Tschechen die passenden 17-Zoll-Leichtmetallfelgen in Schwarz, Weiß oder glanzgedrehtem Alu.

Rasante Fahrleistungen
Ausgerüstet wird der Fabia RS mit dem vom Polo GTI bekannten 1,4-Liter-TSI-Motor mit Kompressor und Turbo sowie 180 PS. Der Kombi erreicht damit 226, die Limousine 224 km/h. Bei beiden gibt der Hersteller den Spurt von null auf 100 km/h mit 7,3 Sekunden an.

Gallery: Skoda Fabia-Topversion