Testflotte des Octavia Green E Line geplant

Auf dem Pariser Automobilsalon im Herbst 2010 überraschte Skoda mit einer Elektroauto-Studie auf Basis des Octavia Combi. Nun wurde bekannt gegeben, dass noch 2011 eine Testflotte von dem Octavia Green E Line auf die Straße geschickt wird. So will man Informationen zu Alltagstauglichkeit, Praktikabilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit gewinnen.

Maximaltempo: Nur 135 km/h
Der Elektromotor des Octavia Green E Line leistet im Dauerbetrieb 60 Kilowatt (82 PS), im Spitzenbereich 85 Kilowatt oder 116 PS. Das maximale Drehmoment wird mit 270 Newtonmeter angegeben. Damit beschleunigt das Auto in zwölf Sekunden von null auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit ist auf nur 135 km/h begrenzt.

Verkleinerter Kofferraum
Die Lithium-Ionen-Batterie speichert 26,5 Kilowattstunden, was für 150 Kilometer Reichweite genügt. Die 315 Kilo schwere Batterie befindet sich unter dem Fahrzeugboden und im Kofferraum. Im Fond soll genauso viel Platz wie im normalen Modell sein. Der Kofferraum bietet in fünfsitziger Konfiguration aber nur 490 statt 580 Liter. Aufgeladen wird an der 230-Volt-Steckdose, was etwa acht Stunden dauert. Mit 400 Volt verkürzt sich die Ladezeit auf vier Stunden.

Skodas Elektroauto