Gefördert werden Autos mit bis zu 50 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch, den 18. Mai 2011, das angekündigte Regierungsprogramm zur Elektromobilität beschlossen. Die Maßnahmen zur Förderung von Elektroautos wurden bereits am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Das Regierungsprogramm weicht davon nicht ab.

Steuerbefreiung für Autos bis 50 Gramm CO2
So ist geplant, nicht nur reine Elektroautos, sondern auch Hybrid- und Brennstoffzellen-Fahrzeuge von der Kfz-Steuer zu befreien. Bei Hybridautos sollen aber nur Modelle mit einem Kohlendioxid-Ausstoß bis zu 50 Gramm pro Kilometer gefördert werden. Das schafft bislang keines der bislang verkauften Hybridfahrzeuge. Der derzeit emissionsärmste Hybrid, der Lexus CT 200h, emittiert 87 Gramm. Außerdem sollen nur Autos befreit werden, die bis zum 31. Dezember 2015 angeschafft werden.

Günstige Besteuerung von E-Dienstwagen
Geplant ist auch, bei der Besteuerung von elektrisch angetriebenen Dienstwagen nur den (geringeren) Listenpreis von einem entsprechenden konventionellen Auto anzusetzen. Bei ihren eigenen Dienstwagen will die Bundesregierung ebenfalls Zeichen setzen: Zehn Prozent der neu angeschafften Autos sollen mit Elektroantrieb fahren.

Busspuren werden für E-Mobile benutzbar
Was die Infrastruktur für Elektroautos angeht, so sollen Sonderparkplätze mit Ladesteckdose und gelockerte Zufahrtsverbote für Innenstädte kommen. Auch werden Elektroauto-Fahrer künftig Busspuren benutzen dürfen und so im stauintensiven Stadtverkehr schneller und mit weniger Stopps vorankommen – das spart Batteriesaft. Außerdem wird bis Ende 2013 eine Milliarde Steuergeld zur Förderung der Forschung fließen – doppelt soviel wie geplant. Damit soll vor allem die Batterietechnik vorangebracht werden.

Keine Kaufanreize
Eine Kaufprämie wie in anderen Ländern wird es aber nicht geben, so legt Frankreich 5.000 Euro bei der Anschaffung eines Elektroautos drauf, Fürst Albert von Monaco unterstützt seine Untertanen diesbezüglich sogar mit 8.000 Euro.

,Leitmarkt und Leitanbieter"
Ziel der Bundesregierung ist, bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf die Straßen zu bringen. So soll Deutschland ,Leitmarkt und Leitanbieter" von Elektroautos werden.

Bald Elektro-Vorreiter?