Show-Event findet auch die nächsten zwei Jahre statt

Die Tourenwagen-Rennserie DTM kommt am 16. und 17. Juli 2011 für ein außergewöhnliches Show-Event ins Olympiastadion nach München. Dann messen sich die beiden an der Serie teilnehmenden Marken Audi und Mercedes in ungewohnter Umgebung. Wir waren bereits vor Ort und haben uns für Sie umgesehen.

18.000 Quadratmeter Asphalt
Damit die rund 500 PS starken DTM-Boliden im Olympiastadion fahren können, wurde der Rasen des Stadions entfernt. Auf 18.000 Quadratmeter Fläche ist nun eine 65 Zentimeter dicke Kiesschicht aufgebracht und mit rund 15 Zentimeter Asphalt bedeckt. Das Ergebnis: Eine rund 1,2 Kilometer lange Rennstrecke. Mitte August 2011 wird der Schotter samt Asphalt wieder abgetragen und ein neuer Rollrasen verlegt. Auch die Tartanbahn steht den Leichtathleten dann wieder zur Verfügung.

DTM-Show-Event auch die nächsten beiden Jahre
Die Gesamtkosten für den aufwendigen Auf- und Abbau der asphaltierten Rennstrecke betragen rund 800.000 Euro. Ralph Huber, Geschäftsführer der Olympiapark München GmbH, ist überzeugt, den Betrag durch das Show-Event der DTM wieder einspielen zu können. Dank des neuen Bodens ist das Olympiastadion aber auch für weitere Veranstaltungen, wie Konzerte und Mountainbike-Rennen, gerüstet, die für zusätzliche Einnahmen sorgen. Das Schauspiel des Auf- und Abbaus wird sich 2012 und 2013 wiederholen. Auch da wird das Show-Event zum Rahmenprogramm der Rennserie gehören. Dann sogar mit einem Heimspiel für BMW, denn der Hersteller schließt sich ab der Saison 2012 als dritte Marke der Rennserie an.

Ablauf des Rennprogramms
Ausgetragen wird der Wettkampf im Olympiastadion zunächst markenintern. Am Samstag werden im Qualifying die schnellsten Fahrer jedes Herstellers ermittelt. Für jeweils zwei Fahrzeuge geht es fünf Runden lang um den neu angelegten Kurs in entgegengesetzter Richtung. In der dritten Runde ist sogar ein Boxenstopp eingeplant. Am Sonntag heißt es dann im K.-o.-System: Audi gegen Mercedes.

Bruno Spengler führt die DTM-Gesamtwertung an
Die DTM-Saison 2011 läuft nach fünf absolvierten Rennen bereits auf vollen Touren. Mercedes-Pilot Bruno Spengler liegt mit 39 Punkten in der Gesamtwertung in Führung. Auf Platz zwei, mit 36 Punkten, steht Audi-Pilot Martin Tomczyk. Bis zum Show-Event in München werden noch zwei weitere Rennen – auf dem Lausitzring und dem Norisring – folgen. Zur Gesamtwertung der Rennserie zählt das Ergebnis in München allerdings nicht, hier geht es um Spaß und Prestige.

DTM-Show-Event