Starterfeld 2011 mit Prominenz aus TV, Rennsport und Automobilbranche besetzt

Für Oldie-Fans gibt es eine Fülle von Oldtimer-Veranstaltungen, doch nicht alle bieten neben schönen Autos auch noch ein besonderes Flair. Die Kitzbüheler Alpenrallye gehört allerdings dazu. Im Jahr 2011 findet sie vom 25. bis 28. Mai statt. 206 Klassiker der Baujahre 1925 bis 1981 werden sich ihren Weg durch die idyllische Alpenkulisse bahnen. Und an so manchem Schnauferl-Steuer dreht wieder der eine oder andere Prominente aus dem Fernsehen, dem Rennsport oder aus der Automobilbranche. Und bei den Fahrzeugen wird vom Ferrari Dino über die Corvette Stingray, den Jensen Interceptor, den Mercedes 300 SL oder den Bentley Speed Six bis zum Porsche 911 Carrera RS allerhand geboten.

Bekannte Rallye-Teilnehmer
Die Teilnehmerliste der Alpenrallye umfasst bekannte Namen wie den von Chef der Tuning- und Designstudien-Schmiede Frank Rinderknecht (Porsche 356 A Coupé), Schaeffler-Pressesprecher Jörg Walz, der mit Fußball-Idol Paul Breitner ein Team bildet (Ford Mustang Cabrio 1968), Volkswagen-Produktionsvorstand Michael Macht (VW SP2), VW-Entwicklungsschef Ulrich Hackenberg (VW SP2) sowie Rennfahrer und VW-Markenbotschafter Hans-Joachim Stuck (VW Porsche 914/4). Außerdem mit dabei: Stephan Grühsem, Leiter der Volkswagen Konzern-Kommunikation (Lamborghini Countach LP 400), der Leiter Kommunikation von Skoda, Peik von Bestenbostel (Skoda Tudor 1101 von 1948), sowie das Schauspieler-Paar Christian Berkel und Andrea Sawatzki (VW Porsche 914/4). Ein Heimrennen wird die 24. Alpenrallye für den Kitzbüheler Schlagerstar Hansi Hinterseer, der in einem Auto Union 1000 Sp Coupé zum ersten Mal an dem Spektakel teilnimmt. AutoNEWS-Chefredakteur Peter Hoffmann wird ebenfalls die Berge unsicher machen – am Steuer eines 50 PS starken Karmann Ghia Typ 14 Coupé von 1972.

Fast 500 Kilometer über Bergstraßen
470 Kilometer lang ist die Fahrtstrecke, die über Bergstraßen in Tirol, Salzburg und Bayern führt. Die 275-Kilometer-Hauptetappe wird am Freitag, den 27.5. in Angriff genommen und führt in den Salzburger Pinzgau und Pongau, über die Hochkönig-Bergstraße und die Deutsche Alpenstraße zurück nach Kitzbühel. Den Abschluss und Höhepunkt stellt am Samstag, den 28.5. die Fahrzeugparade vor Tausenden Zuschauern in der Kitzbüheler Innenstadt dar.

Drei Etappen
Der 2011er-Event wird unter anderem von der Automobilzulieferergruppe Schaeffler und Volkswagen gesponsort und beginnt am Mittwoch, dem 25. Mai mit der Fahrzeugabnahme. Sie wird am 26. Mai fortgesetzt, im Anschluss beginnt die Rallye mit der ,Kaiser-Runde" von der Skistrecke Fleckalmbahn in Kirchberg bis nach Kitzbühel. Die ,Pinzgau-Runde" am 27. Mai stellt die Hauptetappe dar. Mit der ,Seen-Runde" am 28. Mai von Kitzbühel nach Oberndorf in Tirol und einer große Fahrzeugparade endet die Rallye.

Gallery: Die schönsten Oldtimer