Amis stellen außergewöhnliches Riesen-Wohnmobil vor

Zwei Quads stehen auf dem schwarzen, blockmäßigen Wagen. Außerdem hat er einen Jeep Wrangler geladen. Darüber hinaus kann in dem gigantischen Camper des US-amerikanischen Herstellers Dunkel gut gewohnt werden. Totale Entspannung an abgelegenen Orten verspricht der Hersteller den Kunden des geländegängigen Monster-Wohnmobils ,Dunkel Industries Luxury 4x4".

Size does matter
Platz bietet der Luxury 4x4 ohne Ende, schließlich ist er 9,75 Meter lang, 2,59 Meter breit und 3,51 Meter hoch. Während kleinere Fahrzeuge wie Motorräder oder eben die bereits erwähnten Quads auf dem Dach der Fahrer-Kabine Platz finden, passt auf die hintere Ladefläche ein ausgewachsener Ami-Schlitten. Zum Beladen kann die Ladefläche zu einer Rampe geneigt werden. Die Mitnahmemöglichkeit von kleineren Fahrzeugen soll einen Anhänger überflüssig machen – dabei hat Dunkel auch noch einen passenden Riesen-Trailer im Programm.

Luxuriöses Interieur
Im Wohnmobil gibt es je nach Kundenwunsch große Räume mit Holz- Leder- oder Fiberglas-Ausstattung. Küche, Dusche und Toilette sind selbstverständlich vorhanden. Gekocht wird auf einem Zweiplatten-Elektroherd oder ganz amitypisch in der Mikrowelle. Ein 284-Liter-Frischwasser-Tank wird ebenso mitgeführt wie zwei 133-Liter-Abwasser-Behälter. Mehrere Betten, Tische, Couches, Flachbildschirme und 110-Volt-Steckdosen sollen das Leben im schwarz lackierten Truck angenehmer machen. Aber der eigentliche Clou des Wagens ist seine Geländefähigkeit, so der Hersteller.

Mit militärischem Allradantrieb
Dunkel-Industries-Chef Daniel ,Danny" Dunkel will sich bei seinen Fahrten in die Natur von nichts aufhalten lassen. So hat er den Luxury 4x4 mit einem Allradsystem vom kalifornischen Spezialisten Fabco ausgerüstet – seiner Aussage nach ein Antrieb, wie er auch bei Militär-Fahrzeugen zum Einsatz kommt. Die Offroad-Tauglichkeit des finsteren Campers soll auch vor Flussdurchfahrten nicht Halt machen, an Front und Heck ist je eine Seilwinde montiert. Sämtliche Verstau- und Ablagemöglichkeiten in den Räumen des Trucks sind laut Dunkel Industries auf die Erfordernisse eines öfter mal kräftig durchgeschüttelten Geländewagens ausgerichtet. Und apropos Outdoor: Aus seitlich zu öffnenden Fächern kann auch eine Außen-Dusche herausgefahren werden.

Ford-Chassis
Das Chassis des Luxury 4x4 bildet ein Ford F650, wobei die Jungs von Dunkel Wert darauf legen, dass man an ihrem Wagen die Ford-Herkunft kaum noch erkennen oder spüren kann – ihr fahrbares Haus soll eigenständig sein. Rundum sorgt ein Luftfahrwerk für Komfort, zumal das Fahrerhaus auf einer einstellbaren Zusatzluftfederung ruht. Und der Sitz des Fahrers ist ebenso auf Luft gebettet. Um das dunkle Ungetüm auf unebenem Untergrund waagerecht abzuparken, lassen sich in der Nähe der Innenseite der Räder per Fernbedienung Stempel ausfahren. Mithilfe dieser Stempel lässt sich das ganze Wohnmobil um mehr als 30 Zentimeter anheben.

Markise und Gewehr-Fach
Wer neben dem Truck in einer gemütlichen Sitzecke relaxen möchte, kann diese mit einer aus dem Luxury 4x4 ausfahrbaren Markise schützen. In Höhe der Markise auf der anderen Seite des Trucks befindet sich ein längliches Staufach – bestens geeignet für beispielsweise ein Gewehr, wie die Jungs von Dunkel Industries betonen. Auf dem Dach des Fahrerhauses sitzen noch zwei dreh- und schwenkbare Suchscheinwerfer mit einer Lichtstärke von jeweils 400.000 Candela.

Mit 7,2-Liter-Diesel
647 Kilogramm wiegt alleine das Triebwerk des Luxury 4x4: ein Reihen-Sechszylinder-Diesel vom Baumaschinen-Spezialisten Caterpillar. Das Cat C7 genannte Aggregat holt aus 7,2 Liter Hubraum 300 PS und ein maximales Drehmoment von 860 Newtonmeter. Eingeteilt werden die Kräfte von einer Allison-3.000-Sechsgang-Automatik. Das Dunkel-RV (Recreational Vehicle: Wohnmobil) soll so gerüstet die entlegensten Ecken erreichen können und dann als Basis für entspannten Urlaubsspaß dienen. Zum Verbrauch macht Dunkel Industries keine Angaben. Der Einstiegspreis des Siebentonners liegt bei umgerechnet etwa 310.000 Euro, kann aber je nach Ausstattung leicht 500.000 Euro und mehr erreichen.

Bildergalerie: Offroad-Wohnmobil