Erste Zeichnungen des Einstiegsmodells veröffentlicht

Im Rahmen einer Werkseröffnung in Thailand veröffentlicht Mitsubishi erste Bilder zu seinem neuen Einstiegsmodell. Der Wagen läuft unter dem Arbeitstitel ,global small" und soll im März 2012 in Produktion gehen. Das thailändische Werk in Laem Chabang, 100 Kilometer südöstlich von Bangkok, soll mit 3.000 Angestellten die Herstellung des neuen Kleinwagens übernehmen.

Vollkommen neue Plattform
Der ,global small" ist eine komplette Neuentwicklung. Er soll kompakt, preisgünstig und sparsam sein. Mitsubishi will den Wagen mit Motoren der 1,0- bis 1,2-Liter-Hubraumklasse ausstatten und das kleine Gefährt weltweit vermarkten. Wegen seines avisierten günstigen Preises soll er in Schwellenländern genauso Erfolge feiern wie in den ausgereiften Märkten der westlichen Welt. Hier möchten die Japaner ihren Kleinen als eine Art Downsizing-Auto positionieren.

Kompakter Viertürer
Der ,global small" kommt auf den ersten beiden Zeichnungen als Viertürer daher. Sein rundliches, freundliches Äußeres wird durch den lächelnden Kühlergrill unterstützt. Breite Radhäuser lassen ihn optisch sicher auf der Straße stehen. Der hintere Überhang scheint äußerst knapp auszufallen. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass man im Fond des Kleinwagens tatsächlich sitzen kann. Das Stauraumvolumen im Heck des Wagens dürfte sich bei vier aufgestellten Rücklehnen in Grenzen halten. Eine erste Studie des neuen Mitsubishi-Einstiegsmodells könnte im März 2011 auf dem Genfer Automobilsalon zu sehen sein.

Mitsubishi ,global small"