Bereits 2011 sollen einige Läufe bestritten werden

Tradition verpflichtet: Die Marke Mini kehrt in den internationalen Rallyesport zurück. Ab 2011 ist man bei ausgewählten WRC-Läufen vertreten und bestreitet ab 2012 die komplette Saison. Das Engagement ist auf mehrere Jahre angelegt.

Countryman als Basis
Einsatzfahrzeug ist der Mini Countryman WRC, der auf Basis des Serienmodells von der Motorsportfirma Prodrive gemeinsam mit Mini entwickelt wird. Das Auto entspricht dem neuen Super2000-Reglement des Automobil-Weltverbandes FIA, das den Einsatz von Turbomotoren mit 1.600 Kubikzentimeter Hubraum und Allradantrieb vorschreibt. Unter der Haube des Countryman WRC arbeitet ein 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo. Zudem kommen in den neuen Fahrzeugen verstärkt Technologien mit Relevanz für die Serienfertigung zum Einsatz, um Kosten zu senken. Der erste Testeinsatz des Rallye-Mini, der als Kundenfahrzeug auch von privaten Teams eingesetzt werden kann, ist für den Herbst 2010 geplant.

Legendäre Siege
Schon 1959, im Geburtsjahr des Mini, gelang Pat Moss der erste Sieg bei der Mini Miglia National Rallye. Zum Mythos wurde der kleine Flitzer in den 1960er-Jahren: 1964, 1965 und 1967 konnte der Mini Cooper S die Rallye Monte Carlo gewinnen. Am Steuer saßen berühmte Namen wie Paddy Hopkirk, Timo Mäkinen und Rauno Aaltonen. 1965 triumphierte der ,Rallye-Professor" auch in der Europameisterschaft.

Gallery: Mini: Rallye-Comeback