Erlkönig zeigt die Änderungen an dem Luxuscoupé

Das waren noch Zeiten, als Bentley seine Fahrzeuge äußerlich unverändert fast 20 Jahre lang anbot. Mittlerweile hat sich die Welt gedreht, die neue, solvente Kundschaft aus China und den Emiraten erwartet eine topaktuelle Technik und Optik. Nach sieben Jahren wird jetzt der Continental GT aufgemöbelt.

Verfeinerte Optik
Ein Erlkönig zeigt schon jetzt die geplanten Änderungen. Dazu gehört eine neue Frontschürze, zudem werden die vorderen Lampen in ihrer Größe leicht modifiziert. Die Scheinwerfer bekommen das LED-Tagfahrlicht aus dem Mulsanne. An die kürzlich vorgestellte Limousine sollen auch die überarbeiteten LED-Heckleuchten erinnern. Leistungsmäßig steht der serienmäßige Turbo-W12 des VW-Konzerns dank 560 PS gut im Futter, sodass nur mit einer geringfügigen Power-Spritze zu rechnen ist.

Gallery: Edler Erlkönig