Karl Lagerfeld präsentiert Sonderversionen von Polo und Golf

Volkswagen präsentiert die Style-Sondermodelle der Modelle Polo, Golf, Golf Plus und Golf Variant. Auf Wunsch können sie um das Style-Plus-Paket ergänzt werden. Für Kunden ergibt sich daraus ein maximaler Preisvorteil von 3.200 Euro. Begleitet wird die Markteinführung vom ,Kampagnenbotschafter" Karl Lagerfeld, dem Modedesigner und Fotograf.

Alufelgen, CD-Radio und mehr
Je nach Modell werden die Style-Versionen zum Beispiel mit Alufelgen, Nebelscheinwerfern sowie abgedunkelten Seiten- und Heckscheiben ausgerüstet. Ein Winterpaket, das Elektrik-Komfortpaket sowie das Licht- und Sicht-Paket gehören ebenfalls dazu. Im Golf, Golf Plus und Golf Variant wird der Fahrer zudem durch ein CD-Radio unterhalten. Erkennbar sind die neuen Sondermodelle an der Style-Plakette. Auch farblich heben sie sich ab: So sind der Golf, Golf Plus und der Golf Variant in einer speziellen blauen Perleffekt-Lackierung und der Polo in einer braunen Metallic-Farbe erhältlich.

Deutliche Preisvorteile
Die Style-Sondermodelle sind ab sofort bestellbar. Der Polo ist erhältlich ab 14.075 Euro – der Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell wird mit 1.885 Euro angegeben. Der Golf Style ist ab 18.825 Euro erhältlich, hier spart man 2.335 Euro. Beim Golf Plus geht es bei 20.525 Euro los, der Preisvorteil liegt ebenfalls bei 2.335 Euro. Der Golf Variant Style schließlich kostet mindestens 20.700 Euro, womit man 2.250 Euro spart. Ergänzend bietet Volkswagen für alle Sondermodelle das Style-Plus-Paket an. Die Ausstattung wird damit je nach Modell um ein Schiebe- oder Panorama-Dach und Aluräder erweitert. Der Preisvorteil für das Paket beträgt bis zu 865 Euro. Zudem können die Style-Sondermodelle mit dem "All Inclusive"-Angebot kombiniert werden, das eine Finanzierung mit diversen Dienstleistungen wie Wartung und Versicherung verbindet.

Bildergalerie: Bis 3.200 Euro sparen