Prototyp des stärksten Audi A1 auf dem Nürburgring erwischt

Fällt die Bezeichnung S1, denken zumindest Audi-Kenner an die Gruppe-B-Rallyeautos der Marke aus den 1980er-Jahren: Weit über 500 PS, riesige Flügel und ein Fahrverhalten jenseits von Gut und Böse. Der S1 soll 2011 zurückkommen. Audi wird ihn vermutlich auf der IAA präsentieren. Allerdings handelt es sich um keine Neuauflage des Rallye-Boliden, sondern um die – vorerst – stärkste Version des A1. Unser Erlkönig-Fotograf hat einen A1 abgelichtet, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um einen Prototyp des kommenden kleinen Kraftprotzes handelt. Das Fahrzeug drehte am Nürburgring seine Testrunden.

Dicke Auspuffrohre
Auffällig sind die beiden dicken Endrohre der Abgasanlage, von denen je eines links und rechts angeordnet ist. Das gab es so bislang bei noch keinem A1. An den Flanken klebt das S-Line-Logo. Alle Audi-S-Modelle sind in der Regel mit dem Allradantrieb quattro ausgerüstet. Daher vermuten wir, dass Audi seinen Kraft-Knirps ebenfalls damit auf die Straße lässt. Bei der Motorisierung dürfte sich der S1 deutlich vom bisherigen Topmodell mit 1,4-Liter-Turbo-Kompressor-Motor und 185 PS absetzen. Unklar ist noch, welcher Motor verwendet wird. Denkbar ist der aus dem A3 und TT bekannte 2,0-Liter-Vierzylinderturbo. Möglich ist auch ein komplett neues Turbo-Aggregat mit 1,6 Liter Hubraum. 220 PS dürften in jedem Fall anstehen – schließlich hat der S1 unter anderem einen 211 PS starken Mini John Cooper Works in Schach zu halten.

Bildergalerie: Ungetarnt: Neuer Audi S1