Ein Gewindefahrwerk, mehr PS und große Räder machen den Ingolstädter fit

Wer ein zwischen 2002 und 2006 gebautes A4 Cabrio von Audi besitzt, kann es von Sport-Wheels veredeln lassen. Der Tuner aus Hürth sorgt zunächst für ein neues Schuhwerk. Dabei bedient er sich beim Hersteller Eta Beta und nimmt aus dessen Programm 20-Zoll-Leichtmetallfelgen vom Typ ,Tettsut X-ceramic". Die großen Alus werden mit Gummis im Format 245/30 ausgerüstet. Für einen Radsatz werden 3.290 Euro fällig. Dank eines Gewindefahrwerks von KW soll der Audi sportlicher durch Kurven sausen. Zug- und Druckstufe der Dämpfer können individuell eingestellt werden. 1.759 Euro verlangt Sport-Wheels für das Fahrwerk.

Zweiliter-Turbomotor mit mehr Dampf
Für den im Cabrio verbauten Zweiliter-Turbovierzylinder bietet der Tuner eine Leistungssteigerung an. Serienmäßig kam der Motor mit 200 PS und 280 Newtonmeter Drehmoment aus der Fabrik. Ein Chiptuning entlockt dem Triebwerk 250 PS sowie 372 Newtonmeter. Der Eingriff kostet 849 Euro. Die zusätzliche Kraft darf der Audi lautstark verkünden denn er bekommt außerdem noch eine Sportauspuffanlage spendiert, die sowohl den Mittel- als auch die Endschalldämpfer umfasst. Die Anlage von Eisenmann ist mit vier 83 Millimeter starken Endrohren ausgerüstet und belastet den Geldbeutel mit 1.666 Euro. Damit die vier Enden unter die Heckschürze passen, muss dazu ein darauf abgestimmter Einsatz für 130 Euro mitbestellt werden.

Bildergalerie: Tiefer, lauter, stärker