Land Rover entwickelt emissionsfreien Geländewagen

Land Rover elektrifiziert das Gelände: Der Defender, eines der geländegängigsten Fahrzeuge der Welt, wurde jetzt als fahrbare Elektrostudie vorgestellt. Wie der etwas sperrige Name ,Land Rover Defender Safari EV concept" verrät, ist der Wagen für den Einsatz bei Safaris gedacht. Der Hersteller sieht in dem Stromer den ,Game Viewer of the Future", also das Wildbeobachtungs-Fahrzeug der Zukunft.

Flüsterleise 80 PS
In Auftrag gegeben wurde der elektrische Defender von Land Rover Südafrika. Die Entwicklung wurde dann vom lokalen Spezialisten Barker Performance Products vorgenommen, wobei Land-Rover-Techniker eng in den Entwicklungsprozess eingebunden waren. Um die Bodenfreiheit und die übrigen Offroad-Eigenschaften des Defender zu erhalten, wurden das luftgekühlte Wechselstrom-Elektroaggregat und die ebenso luftgekühlte Batterie im Motorraum des Wagens untergebracht. Das Triebwerk leistet 59 Kilowatt (79 PS) und generiert ein maximales Drehmoment von 330 Newtonmeter ab der ersten Umdrehung. Zum Vergleich: Der Serien-Defender leistet mit seinem 2,4-Liter-Diesel 122 PS und erzeugt 360 Newtonmeter Drehmoment bei 2.000 U/min.

Passable Reichweite
Die Lithiumionen-Batterie des elektrischen Defender hat Land Rover vom europäischen Spezialisten Axeon entwickeln lassen. Der 300-Volt-Speicher hat eine Kapazität von 27 Kilowattstunden und wurde individuell auf den Defender zugeschnitten. Damit kommt der Geländewagen bei durchschnittlich 60 km/h laut Herstellerangaben 100 Kilometer weit, davon gelten 20 Kilometer als Reserve. Dies soll für eine achtstündige Wildbeobachtungs-Tour oder das dreifache einer herkömmlichen Einsatzfahrt reichen. Initiiert wurde der Elektro-Defender übrigens vom südafrikanischen Londolozi-Wildpark. Die Verantwortlichen wollen einen besonders leisen und lokal emissionsfreien Wagen. Damit kommt man näher ans Wild heran, ohne dies zu stören. Gleichzeitig wird die empfindliche Umwelt nicht so stark belastet – so die Wildpark-Betreiber.

Ausgiebig getestet
Der Strom-Defender gilt zwar als Studie, ist aber voll einsatzfähig. Land Rover hat den Wagen auf dem Gerotek-Testgelände in der Nähe der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria auf Herz und Nieren geprüft. Instruktoren von der Land Rover Experience überzeugten sich von den Geländeeigenschaften des Safari EV concept.

Bildergalerie: Elektrischer Defender