DMC bietet ein Bodykit für den LP-540 und 560 an

Für alle Hobbyrennfahrer hat Tuner DMC zwei neue Bodykits für den Lamborghini Gallardo entwickelt. Je einen für die ältere 540er- und die aktuelle 560er-Baureihe. Einen Hänger braucht man aber nicht, um auf die Rennstrecke zu gelangen. Laut Tuner können alle neuen Komponenten des Kits ,Generazioni GT3" beim TÜV eingetragen werden und erlauben Rennfeeling auch auf öffentlicher Straße.

Extra breiter Heckflügel
An der Front bekommen die Gallardo eine neue Schürze mit großen Lufteinlässen und einem Karbonspoiler. Noch auffälliger ist aber der extra breite Heckflügel – wahlweise aus Fiberglas oder Karbon – der dem Sportwagen zusätzlichen Anpressdruck auf den Asphalt verschafft. An den Seiten verbaut DMC zusätzliche Schweller – ebenfalls aus Karbon. In die neue Heckschürze ist ein Diffusor integriert. Beide Gallardo-Modelle rollen auf Reifen der Größe 235/30 vorne und 325/25 hinten, die auf 20-Zoll-Felgen aufgezogen sind.

Mehr Leistung und ein knackigerer Sound
Durch eine Modifizierung der Motorelektronik steigert DMC die Leistung der aktuellen Gallardo-Generation von 560 auf 580 PS, das maximale Drehmoment steigt von 540 auf 575 Newtonmeter. Bei der älteren 540er-Baureihe erhöht sich die V10-Power gegenüber dem Serienmotor um 26 PS. Für einen knackigeren Sound sollen entweder neue Endschalldämpfer in Verbindung mit dem Serienauspuff oder ein zentrales Doppelendrohr sorgen.

Viel Karbon im Interieur
Auch der Innenraum ist reichlich mit Karbon-Applikationen ausgekleidet. Auch die Sitze und das Lenkrad sind aus Karbon gefertigt. Auf Wunsch verarbeitet die DMC-Sattlerei das Interieur nach individuellen Wünschen.

Gallery: Extrem breiter Rennbolide