Making Of: Das Fotoshooting für den Miss-Tuning-Kalender 2011 in den USA

Nach fünf Tagen und 800 Meilen endete in Detroit die Fotoproduktion des Miss-Tuning-Kalenders 2011. Das Fotoshooting mit der amtierenden Miss Tuning 2010, Kristin Zippel, führte zuvor in Gegenden rund um die Great Lakes, die großen Seen im Nordosten der USA. Detroit, die Autostadt der USA schlechthin, war zugleich auch der Startpunkt der Fotoproduktion gewesen. Allen Bildern sind schnelle und geschichtsträchtige Autos als Requisiten gemein.

Motive typisch USA
Die abgelichteten Szenen spielten an typischen US-amerikanischen Ausflugs- und Touristenzielen. Als Fotopartner wurden Kristin Zippel klassische Vertreter des American Way of Drive zur Seite gestellt: Autos verschiedener Art und Baujahre, etwa ein getunter Chevrolet Camaro, ein Hot Rod, ein Ford Mustang, eine Corvette oder ein Ford Modell T.

Neuer Kalender ab Herbst 2010
Die Miss Tuning wird auf der alljährlich in Friedrichshafen veranstalteten Messe Tuning World Bodensee gewählt. Sie darf sich in einem Fotoshooting für den Miss-Tuning-Kalender des folgenden Jahres ablichten lassen. Für den kommenden Kalender 2011 wurden insgesamt sechzehn verschiedene Motive in Szene gesetzt, aus denen zwölf Bilder ausgewählt werden. Der limitierte Hochglanz-Kalender ist ab Herbst 2010 bei der Messe Friedrichshafen erhältlich.

Bildergalerie: Miss Tuning im Fokus