Schnittiger Viertürer kommt 2012 auch als Hybrid

Traditionalisten heulten auf, als Citroën im Jahr 2009 mit dem DS3 das legendäre Kürzel DS wiederbelebte. Zwar hat der sportliche Kleinwagen nicht viel mit der berühmten ,Göttin" zu tun, doch er erweist sich als erfolgreich. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Citroën die DS-Linie weiter ausbaut. Im Sommer 2011 startet der DS4, 2012 kommt der DS5. Als Erlkönig ist der DS5 jetzt unserem Fotografen vor die Linse gefahren.

Sparsamer Schönling
Wie bei Citroën üblich, versteckt sich auch der DS5 unter einer dichten Tarnkapuze. Dennoch sind einige Designdetails bereits erkennbar. So wird die vom C5 bekannte Frontpartie nur leicht modifiziert, denn die schicken DS-Versionen müssen eine gewisse Nähe zu den ,bürgerlichen" C-Varianten behalten. Den Unterschied macht die nach hinten abfallende Heckpartie. Sie vereint Schrägheck-Elemente mit Coupé-Formen. Gestalterische Vorbilder sind die Studien Hypnos von 2008 und der 2010 gezeigte GQbyCitroën.

Zum Start mit Hybridantrieb
Der DS5 basiert auf der PSA-Plattform 3, die unter anderem beim Citroën C5 und dem Peugeot 508 zum Einsatz kommt. Eckdaten sind ein Radstand von 2,81 Meter und eine Länge von knapp 4,80 Meter. Ein Highlight des DS5 wird die Hybrid4-Version sein, die einen Diesel- mit einem Elektromotor kombiniert. Auf den Markt kommt der DS5 im Sommer 2012, die Premierenfeier könnte schon auf der IAA 2011 stattfinden.

Bildergalerie: Erwischt: Citroën DS5