Audi A1 mit Leistungssprung sowie mehr Sound, Optik und Agilität

Zum Marktstart des Audi A1 Ende August 2010 hält Senner Tuning bereits ein kleines Modifikations-Programm bereit. Es soll dem kleinen Ingolstädter eine individuellere Ausstrahlung verleihen und den sportlichen Aspekt stärker herauskehren. Zunächst macht der Tuner den A1 stärker. Er bläst den 1,6-Liter-TDI-Motor von 105 auf 140 PS. Statt der serienmäßigen 250 reißen nun 310 Newtonmeter an der Vorderachse. Erreicht wird die Leistungssteigerung durch eine Software-Optimierung, die 899 Euro kostet.

Ich wollt, ich wär ein Kart
Kurvengieriger soll der aufgemöbelte Kleinwagen durch ein Gewindefahrwerk von KW werden. Die Tieferlegung ist variabel einstellbar. Das Fahrwerk ist für 899 Euro erhältlich. Bei den Felgen entschied sich Senner für Alus von Barracuda. Es gibt sie in den Varianten Real-Chrome und Black-Chrome. Dank der Dimension 8x18 Zoll und 225er Reifen wirken die Radhäuser ein ganzes Stück ausgefüllter. Ein Radsatz ist ab 1.599 Euro erhältlich.

Andere Tonlage
Mit einer neuen Sportauspuff-Anlage aus Edelstahl darf der Kleine größer klingen, als er ist. Rechts und links soll je ein Endrohr mit 90 Millimeter Durchmesser Eindruck schinden. Für die Anlage müssen Kaufwillige 899 Euro überweisen. Wer bei den Ingelheimern noch weitere optische Veränderungen sucht, wird mit einer Sonderlackierung bedient, die 480 Euro kostet. Auf Kundenwunsch widmen sich die Spezialisten auch dem Innenraum. Dort erhält der Kleinwagen eine Lederausstattung sowie Accessoires aus Karbon und Leder.

Kleine Audi-Gaudi