Neuer IS 200d mit 150 PS starkem 2,2-Liter-Diesel

Die Mittelklasselimousine Lexus IS erhält ein Facelift und einen neuen Motor. Die neue Version dürfte auf dem Pariser Salon (2. bis 17. Oktober 2010) Messepremiere feiern.

Dezente Optik-Verfeinerung
Die Optikänderungen halten sich stark in Grenzen. Die neue Version besitzt einen etwas anderen Kühlergrill, die Scheinwerfer erhalten getönte Klarglasabdeckungen und die Frontschürze hat einen anders geformten Lufteinlass sowie geänderte Aufnahmen für die Nebelscheinwerfer. Auch wurden die Aluräder neu gestaltet. Am Heck haben die Blinker nun rote statt orangefarbene Deckgläser. Innen finden sich neue Türverkleidungen, die Instrumente erhielten eine lichtdurchlässigere Glasabdeckung.

IS 250 und 220d sparsamer
Wesentlicher als die modifizierte Optik sind die Änderungen bei den Motoren. Der Verbrauch des 208 PS starken und stets mit Automatik ausgelieferten 2,5-Liter-V6 im IS 250 wurde durch eine andere Hinterachsübersetzung von 9,1 auf 8,4 Liter pro 100 Kilometer reduziert. Allerdings hinkt der IS im Vergleich zum ähnlich starken BMW 325i Automatic immer noch deutlich hinterher: Der Münchner Konkurrent braucht laut Hersteller nur 7,4 Liter auf 100 Kilometer. Bei dem 177 PS starken 2,2-Liter-Diesel im IS 220d wurde der Einspritzdruck erhöht, der Spritzlochdurchmesser verkleinert und der Brennraum anders gestaltet. Die Abgasrückführung sowie der Speicherkatalysator für Stickoxide wurden ebenfalls verbessert. So sinkt der Verbrauch minimal: von 5,6 auf 5,5 Liter pro 100 Kilometer. Auch hier ist das entsprechende BMW-Modell deutlich sparsamer: Der 184 PS starke BMW 320d verbraucht nur 4,7 Liter. Neu im Lexus-Programm ist der IS 200d, der von einer schwächeren Version des 2,2-Liter-Diesels aus dem IS 220d angetrieben wird. Der IS 200d entwickelt 150 PS und begnügt sich mit 5,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Anders als bisher erfüllen nun alle Versionen des IS die Euro-5-Norm.

Markteinführung am 5. November 2010
In puncto Ausstattung gibt es jetzt mehr Auswahl bei den Audiosystemen. Außerdem wurde die Version ,F-Sport" aufgewertet. Sie ist mit allen drei Triebwerken kombinierbar und besitzt viele Details der Sportversion IS F – vom Rautengitter des Kühlergrills bis zum Heckspoiler. Im Fall des IS 250 umfasst das ,F-Sport"-Paket auch ein neu abgestimmtes Sportfahrwerk sowie eine überarbeitete Version der geschwindigkeitsabhängigen elektrischen Servolenkung. Der überarbeitete IS startet am 5. November 2010. Über die Preise sowie die Änderungen am Cabriolet-Coupé IS 250C und beim IS F will Lexus in Kürze informieren.

Neuer Diesel im IS