1,6-Liter-Turbo mit Benzin-Direkteinspritzung und in zwei Leistungsstufen

Auch bei Volvo sind die Zeiten kleinerer, turboaufgeladener Motoren angebrochen. Der Hersteller erweitert sein Triebwerks-Angebot um einen neuen 1,6-Liter-Vierzylinder mit Benzin-Direkteinspritzung. Von dem GTDI-Aggregat (Gasoline Turbocharged Direct Injection) gibt es zwei Varianten: den T3 und den T4. Sie kommen im neuen S60 sowie in der Kombivariante V60 zum Einsatz.

Benziner mit Turbodiesel-Fahrgefühl?
Die T3-Aggregate verfügen über eine Leistung von 150 PS, die mit der Bezeichnung T4 über 180 PS. Beide Triebwerke sind zur Gewichtseinsparung aus Aluminium gefertigt. Laut Volvo sollen die Benziner ,das Fahrgefühl eines modernen Dieselmotors" bieten. Beide Versionen stellen ihr maximales Drehmoment von 240 Newtonmeter zwischen 1.600 bis 5.000 Umdrehungen bereit. Durch eine kurzzeitige Ladedruckerhöhung kann das Drehmoment bei der T4-Variante auf 270 Nm gesteigert werden. Die Einspritztechnik entwickelte der Hersteller zusammen mit Bosch. Sie soll eine präzisere Dosierung des Kraftstoffs ermöglichen und in Kombination mit der Turboaufladung und einer variablen Ventilsteuerung bei der Reduktion des Verbrauchs und der CO2-Emissionen helfen. Genaue Verbrauchsdaten gab Volvo jedoch noch nicht bekannt.

Doppelkupplung oder manuelle Schaltung
Sowohl der T3 als auch der T4 werden serienmäßig mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe ausgerüstet. An Bord beider Versionen ist auch eine Start-Stopp-Funktion. Darüber hinaus ist für den T4 das hauseigene Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe ,Powershift" optional erhältlich.

Einführung ab Herbst 2010
Die T3- und T4-Triebwerke kommen ab Herbst 2010 im S60 und im V60 zum Einsatz. Beide werden laut Volvo später auch in einer FlexiFuel-Version für den Betrieb mit Bio-Ethanol erhältlich sein.

Neue Turbomotoren