Sportliches Topmodell künftig mit verbesserter Ausstattung und Euro-5-Antrieb

Passend zum Facelift des IS überarbeitet Lexus auch das sportliche Topmodell der Mittelklasse-Baureihe – den IS-F. Neben dezenten optischen Änderungen an der Karosserie wurde die Ausstattung aufgewertet. Außerdem erfüllt der IS-F jetzt die Abgasnorm Euro 5. Dies war ohne Leistungseinbußen möglich, der V8 unter der Haube leistet unverändert 423 PS.

Jetzt mit Tagfahr-LEDs
2009 hatten die Entwicklungsingenieure der Sportlimousine erste technische Veränderungen verpasst – darunter ein Torsen-Sperrdifferenzial an der Hinterachse zur Optimierung von Traktion und Kurvenstabilität. Die serienmäßigen Bi-Xenon-Scheinwerfer sind ab sofort mit einem integrierten LED-Tagfahrlicht im Lexus-typischen Pfeilspitzen-Design ausgerüstet. Im Innenraum sollen das überarbeitete Cockpit, das neue Lenkrad und die nochmals sportlicher akzentuierten Ledersitze auffallen.

Mittig platzierter Drehzahlmesser
Die Instrumente sind jetzt anders angeordnet, so wurde der Drehzahlmesser in die Mitte gerückt. Eine integrierte Schaltanzeige mit dreistufiger Farbskala informiert darüber hinaus den Fahrer über das Erreichen definierter Drehzahlen. Das Lenkrad ist mit einem besonders griffigen Leder bezogen und die überarbeiteten Sportsitze geben dank stärker konturierter Seitenwangen noch mehr Seitenhalt. Neben silberfarbenen Applikationen in Karbon-Optik wird der Innenraum durch blaue Ziernähte aufgewertet. Als Außenfarbe ist künftig auch ein neuer Schwarzton erhältlich.

Verkaufsstart im November 2010
Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird der neue IS-F auf dem Pariser Auto-Salon (2. bis 17. Oktober 2010). Verkaufsstart für den Sportler ist im November. Die Preise wurden noch nicht mitgeteilt, bisher ist der IS-F ab 70.600 Euro zu haben.

Neuer IS-F kommt