Toyota zeigt in Paris den Minivan Verso-S

Der Pariser Salon vom 2. bis zum 17. Oktober 2010 markiert den Wiedereinstieg von Toyota in die Klasse der Minivans, das so genannte B-MPV-Segment.

Unter vier Meter
Fünf Jahre nach dem Produktionsende des Yaris Verso soll der Verso-S gegen den Kia Venga und den Opel Meriva antreten. Mit weniger als vier Meter Länge ist der Verso-S jedoch kürzer als alle anderen Modelle in der Klasse der europäischen Minivans und orientiert sich damit am Honda Jazz. Laut Toyota weist das neue Modell ein flexibles Innenraumkonzept auf, das ,Geräumigkeit, Komfort und wahrnehmbare Qualität" miteinander verbinden soll. Nähere Details zu Motorisierungen und den Preisen gab das Unternehmen noch nicht bekannt.

Konzeptstudie und iQ
Neben der Premiere des Verso-S steht der Vollhybridantrieb im Mittelpunkt des Messeauftritts von Toyota. In einer Europapremiere wird das Konzeptfahrzeug FT-CH in Paris vorgestellt. Darüber hinaus wird ein überarbeiteter iQ gezeigt, der über ein neues höheres Qualitätsniveau und eine neue Farbanmutung im Innenraum verfügt.

Gallery: Neuer Minivan von Toyota