Triebwerke mit 69 bis 85 PS: 1,0-Liter-Dreizylinder, 1,2-Liter-Vieryzlinder-Benziner

Kia gibt weitere Details zur neuen Generation des Picanto bekannt. Die zweite Auflage, die dann auch als Drei- und Fünftürer angeboten wird, feiert auf dem Genfer Autosalon (3. bis 13. März 2011) Premiere. Der Marktstart ist für Mitte 2011 vorgesehen. Der neue Picanto ist gegenüber dem Vorgänger in Länge und Radstand gewachsen und bietet einen um 27 Prozent größeren Gepäckraum. Ausstattungsseitig soll der neue Picanto erstmals einen Knie-Airbag für den Fahrer bekommen.

Bi-Fuel-Version ebenfalls zu haben
Den Platz unter der Haube füllen Neuentwicklungen: So gibt es zwei Benziner aus der ,Kappa"-Baureihe, ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit 69 PS und ein 1,2-Liter-Vierzylinder mit 85 PS. Als dritte Motorisierung bietet Kia seinen europäischen Kunden den 1,0-Liter-Benziner in einer Bi-Fuel-Version (Benzin/Flüssiggas) mit 82 PS an. Das Drehmoment der Motoren liegt zwischen 94 und 121 Newtonmeter. In Deutschland sind zum Marktstart zunächst die beiden 1,0-Liter-Motoren erhältlich, der 1,2-Liter-Benziner folgt später.

Nur 4,2 Liter auf 100 Kilometer
Die neuen Maschinen sollen vor allem sparsam und sauber sein. So soll der Einliter-Benziner einen Durchschnittsverbrauch von 4,2 Liter pro 100 Kilometer und eine CO2-Emission von 99 Gramm pro Kilometer vorweisen. Mit dem Start-Stopp-System ISG, das für alle Motoren optional angeboten wird, sinkt der CO2-Ausstoß auf 95 Gramm pro Kilometer. Standardmäßig werden alle Motorisierungen mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombiniert, für die 1,2-Liter-Version ist optional eine Vierstufen-Automatik verfügbar.

Bildergalerie: Kia Picanto: Neue Motoren