Breitbau-Bodykit, große Felgen und edles Lederinterieur

Hofele Design aus dem schwäbischen Donzdorf macht den Audi Q7 noch formatfüllender. Der Tuner erreicht dies durch ein prominentes Bodykit. Der 10-teilige Bausatz kostet 3.299 Euro und besteht aus zwei kompletten Frontkotflügeln mit seitlichen Lufteinlässen, zwei Verbreiterungsstücken für die Seiten der Q7-Serien-Frontstoßstange sowie sechs Kotflügelverbreiterungsstücken für die hinteren Fahrzeugseiten und Türen.

Powerdome und Lüftungsschlitze
Neu ist auch die Heckstoßstange mit integrierten Edelstahl-Endrohren für die Abgasanlage zum Preis von 915 Euro. Auf dem Dach thront ein Heckspoiler, der mit 399 Euro zu Buche schlägt. 199 Euro kostet ein zentraler Powerdome, bei dem es sich um einen Motorhaubenaufsatz handelt. Zusätzlich ist ein Paar Motorhauben-Lüftungsschlitze für 235 Euro erhältlich.

22-Zöller in zwei Designs
Zu den weiteren Änderungen am äußeren Auftritt des Audi-SUVs gehören neue Felgen. Auf dem Gebiet offeriert Hofele seine hauseigenen Modelle aus der so genannten ,K-Series". Die erste Ausführung RSC ist durch fünf flache Speichen gekennzeichnet und im Finish ,Silber" erhältlich. Die zweite Variante RSX weist Y-Speichen auf und kann entweder in ,Silber" oder ,Matt-Schwarz" bestellt werden. Die einteiligen 22-Zöller der K-Series gibt es ab 610 Euro je Stück.

Geschwindigkeitsabhängige Tieferlegung
Für einen sportlicheren Look – zumindest bis 70 km/h – soll das ETS-System von Hofele sorgen. Das elektronische Tieferlegungsmodul für Fahrzeuge mit Luftfahrwerk arbeitet geschwindigkeitsabhängig. Die Absenkung beträgt zwischen 30 und 40 Millimeter und soll dem Showeffekt in der Stadt förderlich sein. Ab einer Geschwindigkeit von 71 km/h fährt das 1.425 Euro teure Modul das Fahrzeug wieder nach oben, ,um maximalen Fahrkomfort und Sicherheit durch die vollen Fahrwerksreserven auch bei hohen Geschwindigkeiten zu garantieren". In das Gerät ist ein An-/Ausschalter integriert, um den originalen Herstellerzustand wiederherzustellen.

Zweifarbige Leder-Ausstattung
Für den Innenraum bietet der Tuner eine zweifarbige Lederausstattung an. Sie beinhaltet schwarze, perforierte Nappa-Ledersitze. Die Ausführung ,Red-Series" trägt Streifen in ,Maranello-Rot" sowie rote Ziernähre. Die Variante ,Black-Series" ist komplett schwarz mit dünnen, senkrecht verlaufenden roten Nähten. Die Ausstattungen kosten jeweils 3.790 Euro.

Großformat