Lamborghini stellt exklusiv ausgestatteten Sportler vor

Sant'Agata Bolognese (Italien), 26. Januar 2011 – Lamborghini bringt zur Qatar Motor Show (26. bis 29. Januar 2011 in Doha) einen extrascharfen Renner mit: Der allradgetriebene Gallardo LP 560-4 Bicolore ist eine gut ausgestattete Sonderserie für den europäischen und asiatischen Markt. Auf dem amerikanischen Markt wird eine Bicolore-Version des heckgetriebenen LP 550-2 erhältlich sein.

Grundsätzlich zweifarbig
Von der Gürtellinie aufwärts sind alle Sonder-Gallardos einschließlich Säulen, Dach, Motorhaube und Heckspoiler im Schwarzton Nero Noctis lackiert. Für den unteren Teil der Karosserie stehen fünf verschiedene Farben mit den Namen Giallo Midas, Arancio Borealis, Grigio Telesto, Bianco Monocerus und Blu Caelum zur Verfügung. Dank des schwarzen Oberteils soll der Gallardo breiter, flacher und näher am Asphalt liegend wirken. Die vorderen Lufteinlässe, der vordere Heckspoiler und der obere Bereich des Heckdiffusors werden mit schwarzem Hochglanz-Lack überzogen. Aluminium-Schmiedefelgen mit 15 schmalen Speichen sorgen für geringe ungefederte Massen und einen schlanken Fuß.

Interieur aufs Exterieur abgestimmt
Der Außenkontrast wird vom Interieur des Gallardo aufgenommen. So sind beispielsweise das Armaturenbrett, die Sitze und die Türverkleidungen im Farbton Nero Persus gehalten. Die Nähte passen dann zu den Außenfarben der unteren Karosserie: Gelb, orange, blau und grau stehen zur Verfügung, grau wird auch für die Version Bianco Monocerus verwendet. Das Bedienpanel des bei der Bicolore-Variante serienmäßigen e-gear-Getriebes auf der Mittelkonsole ist in der Dachfarbe Nero Noctis lackiert.

Mit Glashaube
Zum Serienumfang des Gallardo LP 560-4 Bicolore gehört nicht nur das automatisierte Schaltgetriebe e-gear mit Schaltwippen an der Lenksäule. Zusätzlich ist ein Lifting-System mit an Bord, welches die Vorderachse anhebt und damit das Befahren von Rampen oder Straßenerhöhungen erleichtert. Die Motorhaube aus Spezialglas gibt den Blick auf das Zehnzylinder-Triebwerk frei. Der 5,2-Liter-Direkteinspritzer generiert 560 PS und ermöglicht so den Spurt von null auf 100 km/h in 3,7 Sekunden. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Lamborghini 325 km/h an. Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann ist sich sicher: ,Mit dem Gallardo LP 560-4 Bicolore zeigt Lamborghini wieder, dass wir nicht nur extrem und kompromisslos sind, sondern auch unverkennbar italienisch: Die Supersportwagen von Lamborghini verbinden die Energie eines Vulkans mit ebenso einzigartigem wie stilsicherem Design." Bestellbar ist der schnittige Italiener ab sofort, ausgeliefert wird ab Juni 2011. Die Preise beginnen bei 180.880 Euro.

Scharfer Sonder-Gallardo