Hersteller verspricht nur 1,9 Liter Durchschnittsverbrauch

Auf dem Genfer Autosalon 2011 (3. bis 13. März) wird uns Volvo den Kombi V60 als Diesel-Plug-in-Hybrid zeigen. Mit dem Modell versprechen die Schweden einen Verbrauchswert mit einer ,1" vor dem Komma. Auf der Messe steht eine seriennahe Version des Fahrzeugs. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Energielieferanten Vattenfall entwickelt und soll schon 2012 auf den Markt kommen.

Dieselmotor und Elektroantrieb
Volvo spricht davon, den ,ersten Diesel-Plug-in-Hybrid" gebaut zu haben. Das kann man nicht so stehen lassen, denn VW präsentierte mit dem XL 1 unlängst ein Einliterauto, das nach dem gleichen Konzept funktioniert. Allerdings ist die Wolfsburger Version – bei allem Respekt vor dem Verbrauch von 0,9 Liter auf 100 Kilometer – nur ein Zweisitzer. Der Volvo V60 Diesel-Plug-in-Hybrid hingegen bietet die Platzverhältnisse der Mittelklasse. Die Vorderräder des Schweden werden von einem modifizierten Fünfzylinder-Turbodiesel mit 2,4 Liter Hubraum angetrieben. Das Aggregat leistet 215 PS und generiert ein maximales Drehmoment von 440 Newtonmeter. An der Hinterachse arbeitet der so genannte Electric Rear Axle Drive, abgekürzt ERAD. Der Elektromotor leistet 70 PS und bezieht seine Energie aus einer zwölf Kilowattstunden starken Lithium-Ionen-Batterie. Übertragen wird die Kraft über ein Sechsgang-Automatikgetriebe.

1,9 Liter Verbrauch
Der V60-Hybrid kann sowohl ausschließlich mit Verbrennungsmotor als auch rein elektrisch gefahren werden. Im Elektrobetrieb soll der Hybrid 50 Kilometer weit kommen. Als Verbrauch gibt der Hersteller geringe 1,9 Liter je 100 Kilometer an. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 49 Gramm je Kilometer.

Mega-Spar-Schwede