Ein Karosserie-Kit soll das Bayern-SUV stämmiger und sportlicher machen

Tuner Enco will das bayerische SUV BMW X6 durch ein Breitbau-Kit bulliger und sportlicher aussehen lassen. Die neue Frontschürze weist drei große Öffnungen auf, die für eine bessere Kühlung von Motor und Bremsen sorgen sollen. In das Bauteil integriert sind Tagfahrleuchten mit LEDs. An den Flanken bekommt der BMW einen Satz neuer Seitenschweller sowie Radhausverbreiterungen. Bei den hinteren Türen verbaut der sächsische Tuner Aufsätze, um optisch den nahtlosen Übergang in die neue Heckschürze sicherzustellen. Diese zeigt sich gegenüber der Serie ebenfalls stark verändert. Ihren unteren Bereich kennzeichnet ein Diffusor und während ab Werk die Auspuffrohre weit unten austreten, verlegen die Sachsen sie weiter nach oben und rücken sie auch noch weiter zusammen. Die Endrohre gehören zu einer neuen Abgasanlage aus Edelstahl.

Felgen passend zur Statur
Um den neuen Auftritt komplett zu machen, verbauen die Chemnitzer neue Felgen aus dem hauseigenen Programm. Sie fallen passend zum breiteren Erscheinungsbild auch etwas größer aus und messen 11x23 Zoll. In den Asphalt krallen sich Reifen der Dimension 315/25. Wer das komplette Paket aus Karosserieteilen, Rädern, Abgasanlage und Lackierung inklusive Einbau haben möchte, darf einen Scheck über 15.000 Euro ausstellen.

Breite Schultern