Berühmte Ludolf-Brüder nur noch zu dritt

Horst Günter Ludolf wurde von allen nur ,Günter" genannt. Der Zweitälteste der Ludolf-Brüder ist zirka drei Wochen vor seinem 57. Geburtstag gestorben. Bekannt wurden die Ludolf-Brüder durch die Fernseh-Dokumentation ,Die Ludolfs" auf dem Männer-Sender DMAX. Ihre Autoverwertung ist wohl fast jedem Autofan bekannt.

Der Telefon-Mann
Günter Ludolf wurde am 31. Januar 2011 leblos in seiner Wohnung gefunden. Die Todesursache und der genaue Todeszeitpunkt sind unklar, ein Fremdverschulden schließt die Polizei derzeit aus. Die Ludolf-Brüder betreiben im rheinland-pfälzischen Dernbach eine im Wesentlichen aus riesigen Schrotthaufen bestehende Autoverwertung. Günter saß meistens im Gemeinschaftsraum des Ludolf-Hauses am Telefon und nahm Bestellungen entgegen. Auch die Kommunikation der Kunden mit Peter Ludolf, dem ,Ordnungs-Gehirn" der Brüder, lief über Günter. Der Älteste der Brüder, besagter Peter, ist einer der Hauptgründe für den medialen Erfolg der Truppe: In einem unübersichtlichen System von enormen Schrotthaufen findet Peter Ludolf auch noch die ältesten und seltensten Ersatzteile auf Anhieb. Er schreibt sich nichts auf, kann sich alles merken. Dieses Ordnungs-System hat längst als ,Haufenprinzip" Eingang in den Sprachschatz vieler Deutscher gefunden. Die beiden jüngeren Brüder Manfred und Uwe sind auf dem Schrottplatz-Areal für das Zerlegen von Altautos zuständig.

Große Trauer
Der Tod von Günter reißt eine Lücke in die Ludolf-Truppe. Dementsprechend ist die Trauer bei den Fans immens. Schließlich sind die Ludolfs auch wegen ihrer bodenständigen Art, ihres netten Umgangs miteinander und ihres starken familiären Zusammenhalts beliebt. In einer Stellungnahme des Senders DMAX heißt es: ,Wir alle sind sehr betroffen vom plötzlichen Tod von Horst Günter Ludolf. Für DMAX waren und sind die Ludolfs mehr als nur eine TV-Serie. Der Verlust schmerzt uns sehr." Um Günter Ludolf zu würdigen, ändert DMAX am 2. Februar 2011 um 20:15 Uhr sein Programm: Der Sender strahlt den Kinofilm: ,Die Ludolfs: Dankeschön für Italien!" aus.

Günter Ludolf gestorben