Fünftüriges Serienmodell wird auf dem Pariser Autosalon 2010 präsentiert

Neben dem Serienmodell Orlando MPV und dem Cruze-Showcar mit Fließheck stellt Chevrolet auf dem Pariser Autosalon 2010 (2. bis 17. Oktober) auch die fünftürige Serienversion des neuen Aveo vor. Das Design orientiert sich an der bereits Anfang 2010 auf den Automessen in Detroit und Genf vorgestellten Studie Aveo RS. Die Frontpartie wurde für die Serienproduktion etwas entschärft, sieht aber nach wie vor aggressiv aus. Charakteristisch sind die Doppel-Scheinwerfer, der zweigeteilte Kühlergrill, eine aufsteigende Schulterlinie, in der C-Säule versteckte Fondtürengriffe und die ausgestellten Radkästen.

Größer als der Alte
Laut Chevrolet ist das neue Modell länger und breiter als sein Vorgänger und bietet einen großzügigeren Innenraum. Durch sein Steilheck soll der neue Aveo sportlich wirken und ein jüngeres Publikum ansprechen. Generell ist die Neuauflage in puncto Design laut Hersteller eher auf den europäischen Geschmack ausgerichtet.

Innenraum mit Farboptionen
Bei der Instrumententafel im Innenraum holten sich die Designer Inspiration von Motorrädern und kombinieren einen Analog-Tacho mit einem digitalen Drehzahlmesser. Die Mittelkonsole weist eine blaue Hintergrundbeleuchtung auf, der vordere Innenraum ist komplett mit einer umlaufenden Verkleidung versehen. Diese kann farblich unterschiedlich gestaltet werden und verläuft vom Instrumentenbrett bis in die Vordertüren. Das Audio-System wird mit gängigen Anschlussmöglichkeiten in Form von USB, Aux-in und Bluetooth ausgestattet sein.

Fahrverhalten europäisch
Die selbsttragende Karosserie soll eine der höchsten Verwindungssteifigkeiten im Kleinwagensegment aufweisen und das Fahrverhalten positiv beeinflussen. Das Fahrwerk hat der amerikanische Hersteller wie das Design ebenfalls auf den europäischen Geschmack abgestimmt. Es soll ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fahrkomfort und Handling bieten. Zur Serienausstattung in dem Bereich gehören die elektronische Servolenkung EPS, die elektronische Stabilitätskontrolle ESC sowie ABS.

Erstmals mit Diesel
Als Antrieb stehen verschiedene Benzin- und Dieselmotoren mit je vier Zylindern zur Verfügung. Die Benziner werden mit 1,2 Liter Hubraum und 70 beziehungsweise 86 PS, mit 1,4 Liter und 100 PS sowie mit 1,6 Liter und 115 PS angeboten. Erstmals gibt es den Aveo mit einem 1,3-Liter-Common-Rail-Dieselmotor. Er wird mit 75 und 95 PS sowie Start-Stopp-Automatik angeboten. Chevrolets erstes Sechsgang-Automatikgetriebe für Kleinwagen kann in den meisten Märkten mit den 1,4- und 1,6-Liter-Aggregaten optional kombiniert werden. Schaltgetriebe werden je nach Motorvariante mit fünf oder sechs Gängen angeboten.

Start im Sommer 2011
Die Markteinführung des Aveo-Fünftürers wird im Sommer 2011 erfolgen. Dann wird es auch eine weitere Modell-Variante in Form einer viertürigen Limousine geben. Die Preise werden im Frühjahr 2011 mitgeteilt.

Aggressiv und sportlich